News
11.07.2018

Neuer VW T-Cross: VW zeigt Bilder vom getarnten Prototypen

Die Serienversion des kompakten SUV wird im Herbst vorgestellt.

Ein praktisches und cooles Einstiegsmodell für VWs SUV-Familie soll der T-Cross sein, so VW. Das kompakteste Volkswagen SUV misst 4.107 mm in der Länge und 1.558 mm in der Höhe. Damit ist der T-Cross größer als ein Polo. Gleichwohl treten der T-Cross und Polo im gleichen Segment an: A0. Zur Einordnung: Golf und T-Roc sind A-Segment.

VW bietet den T-Cross mit drei Benzinern und einem Diesel an (alle mit Turboaufladung). Die Benziner leisten 95, 115 und 150 PS, der Diesel 95 PS. Die Kraft wird dabei über die Vorderräder auf die Straße übertragen, einen Allrad wird man bei VW nicht anbieten.

 

4 slides, created on 11/Jul/2018 - 10:19:37

1/4

Innen soll der T-Cross, gemessen an der Größe, reichlich Platz bieten, was VW dank des Modularen Querbaukastens schafft. Je nach Situation kann die Rücksitzbank serienmäßig längs verstellt werden – für mehr Beinfreiheit oder mehr Kofferraum (385 bis 455 Liter). Weitere Flexibilität bietet die umklappbare Beifahrersitzlehne. Typisch für einen SUV ist die hohe Sitzposition im T-Cross: Vorn sind es 597 mm, hinten 652 mm.

Innen sorgen farbige und zur Außenlackierung passende zweifarbige "Dashpads" für farbliche Akzente (wobei VW das Interieur des T-Cross noch nicht herzeigt). Was man verrät: Der T-Cross erhält optional ein digitales Cockpit mit einem 8-Zoll-Infotainment-Touchscreen und einem „Active Info Display“ (Instrumente) der neuesten Generation. Intuitiv ist die Bedienung gestaltet. Für eine optimale Vernetzung und ausreichend Energie der Smartphones sorgen vier USB-Anschlüsse (zwei vorne, zwei im Fond) und das Wireless Charging.

Offizielle Vorstellung des Serienautos ist dann im Herbst. Die Produktion des T-Cross startet Ende des Jahres im Werk in Navarra in Spanien.