© Coys

Auktion
11/15/2014

Niki Laudas erstes Formel-1-Auto wird versteigert

Am 2. Dezember kommt der March unter den Hammer, mit dem Niki Lauda 1971 bei seinem ersten Grand Prix startete.

Im Zuge der True Greats Auktion von Coys am 2.Dezember in London wird jener March 711 versteigert, mit dem Niki Lauda seine Formel-1-Karriere begann. Der March 711/02 mit dem Ford Cosworth Motor wurde zu Beginn der Saison von Ronnie Peterson gefahren. Der Schwede wechselte dann in den 711/06 und mit dem 711/02 konnte Niki Lauda am 15. August 1971 beim Grand Prix auf dem Österreichring an den Start gehen. Das Rennen endete für Lauda mit einem Ausfall. Ronnie Peterson wurde aber 1971 Zweiter in der WM.

Das Auktionshaus schätzt, dass der March einen Preis zwischen 575.000 und 640.000 Euro erzielen könnte.

Kommentare