News
05.12.2011

Nissan 370 Z Roadster: Klassik-Open-Air

Der offene Sportwagen setzt auf klassische Roadster-Tugenden, einen kräftigen Motor und nicht zu wenig Luxus für die Passagiere.

Was die Optik betrifft, hat man alles richtig gemacht. Offensichtlich. Nachdem der Nissan 370 Z des Öfteren interessierte Blicke ernten konnte, gab's zu guter Letzt auch noch ein anerkennendes Nicken von einem Staunachbarn - im Vorgängermodell.

Nach dem 370 Z in Coupéform folgt nun der Roadster. Wenig überraschend, nachdem es auch vom Vorgänger 350 Z ein entsprechendes Modell gegeben hat. 370 bedeutet nunmehr 3,7 Liter Hubraum und 328 PS. Kraft gibt's so in allen Drehzahlbereichen, also gerade recht für einen Roadster, wenn man einmal offen flanieren möchte. Soll es flotter vorangehen, ist der Z sowie so in seinem Element.

Die exakte Lenkung und die tadellose Verwindungssteifigkeit passen ebenso ins Konzept wie das schöne Grollen des Motors (das beim Vorgänger sogar noch etwas dramatischer klingen durfte). Die straffe Federung gehört nun einmal zu einem Sportwagen, ein lustiges Extra ist der S-Mode-Schalter für das 6-Gang-Schaltgetriebe. Hier gibt die Elektronik beim Runterschalten selbsttätig Zwischengas.

Schalten

Apropos Schaltung. Die Gänge wollen mit Nachdruck eingelegt werden und liegen eng beisammen, um immer im richtigen Gang zu sein (und vor allem nicht ersten und Retourgang zu verwechseln, was vorm Eissalon peinlich wäre), gibt's eine Ganganzeige im Display.

Nissan setzt für den 370 Z wie gehabt auf ein klassisches Stoffverdeck, wobei alles elektrisch und auf Knopfdruck funktioniert. Kleiner Makel: Die Show findet nur bei stehendem Fahrzeug statt. Sonst verwöhnt der Nissan seine Fahrgäste, wo's nur geht. Angefangen vom kleinen Glaswindschott zwischen den Sitzen bis hin zu tollen Ledersitzen, die man im Pack-Trimm je nach umgebender Großwetterlage, heizen oder kühlen kann.

Das Kofferraumvolumen ist für ein Auto dieser Kategorie brauchbar, im Cockpit wären etwas mehr Ablagen wünschenswert.

Preis

Der Nissan 370 Z kostet samt Pack-Ausstattung, die keine Wünsche mehr offen lässt, € 52.852,-. Ohne Pack-Paket gibt es den Z-Roadster ab € 49.395,-.