News
08.10.2016

Nissan Micra: Die Maus ist wieder da

Der neue Micra wirkt dynamischer und flotter als Generation Nr.4 - Marktstart ist März.

Auf dem Pariser Autosalon wurde der neue Micra offiziell enthüllt. Es ist die mittlerweile fünfte Generation des beliebten Kleinen aus Japan.

Verglichen mit dem Vorgänger ist er flacher, breiter und länger. Damit gibt es auch mehr Platz für die Passagiere. Das Armaturenbrett ist geformt wie die Flügel eines Segelflugzeugs (sagt Nissan). In Sachen Infotainment bietet der Micra 7-Zoll-Farbmonitor, Apple CarPlay inklusive Siri-Voice-Control und Apps zum Downloaden.

Gemeinsam mit Bose wurde ein maßgeschneidertes Soundsystem entwickelt. Die in der Kopfstütze des Fahrers integrierten Lautsprecher (so wie sie der neue Mazda MX-5 auch hat) sollen für ein einzigartiges Klangerlebnis sorgen.

Je nach Version verfügt der neue Micra über einen autonomen Notbrems­assistenten mit Fußgängererkennung, einen Spurhalteassistenten, einen Fernlichtassistenten, Verkehrszeich­en­erkennung, einen Around-View-Monitor und einen Totwinkelassistenten.

Motorisch kommen zum Marktstart ein 0,9-l-Benziner und ein 1,5-l-Diesel zum Einsatz, beide leisten 90 PS. Später folgt eine Basisversion mit 73 PS.

Markteinführung für den neuen Nissan Micra ist bei uns im März 2017, die Preise stehen noch nicht fest.