web_39379677_a02i0780_adac_wrt_2019_photo_isp-grube_.jpg

© ÖAMTC

News
08/11/2020

ÖAMTC-Reifentest: Keine Empfehlung für SUV-Ganzjahresreifen

Ganzjahresreifen für größere SUV und Transporter (Dimension 235/55 R17 103V/Y) schneiden im Test unterdurchschnittlich ab.

von Horst Bauer

Sie gelten als verlockend für alle, die sich einen zweiten Satz Reifen und das zweimalige Ummontieren pro Jahr ersparen wollen. Sogenannte Ganzjahresreifen, die mit dem Siegeszug der SUV auch bei uns in den letzten Jahren immer populärer geworden sind.

Nun hat sich der ÖAMTC in einem Test Ganzjahresreifen der Dimension 235/55 R17 103V/Y vorgenommen. Also solchen, die für größere und schwerere SUV und Kleintransporter verwendet werden können. Im Gegensatz zu früheren Tests von Ganzjahresreifen kleinerer Dimensionen, sind die Ergebnisse diesmal ehr ernüchternd. ÖAMTC-Reifenexperte Friedrich Eppel: "Unser letzter derartiger Test fand 2018 mit Ganzjahresreifen für Kleinwagen statt. Während man damals bei einigen Modellen – je nach persönlichem Fahrprofil – noch von einer passablen Kompromisslösung sprechen konnte, schneidet die nun getestete, wesentlich größere Dimension deutlich schwächer ab."

So wurden von den diesmal getesteten sieben Modellen gleich zwei (Vredestein Quatrac Pro und Bridgestone Weather Control A005) mit "nicht empfehelnswert" klassifiziert.

Aber auch die restlichen fünf Testkandidaten (Continental AllSeasonContact, Goodyear Vector 4Seasons Gen-2, Michelin CrossClimate +, Nokian Weatherproof und Uniroyal AllSeasonExpert) konnten nicht überzeugen. Für sie lautet das Testurteil ebenfalls nur "bedingt empfehlenswert".

Friedrich Eppel bringt das Ergebnis folgendermaßen auf den Punkt: "Keiner der getesteten Ganzjahresreifen kann sich bei den entsprechenden Fahrbahnbedingungen mit guten Winter- oder Sommerreifen messen."

Den einzigen Lichtblick lieferten alle Kandidaten in dem Kapitel "Kraftstoffverbrauch und Verschleiß", in dem alle ihre individuell besten Ergebnisse abliefern konnten. Außerdem schnitt der Großteil bei den Tests auf nasser Fahrbahn relativ gut ab. Eppel: "Einigermaßen erfreulich ist, dass sechs Modelle bei Nässe nur leichte Schwächen zeigten, der Bridgestone konnte in diesem Bereich sogar mit Note 2,0 überzeugen. Ein Lichtblick, weil nasse Fahrbahnen sowohl im Winter als auch im Sommer häufig vorkommen."

Allerdings ist es ja das Wesen eines Ganzjahresreifens, dass er mit allen unterschiedlichen Fahrbahnbeschaffenheiten gut zurechtkommen sollte.So wurde den Testkandidaten auf trockener Fahrbahn bei sommerlichen Temperaturen ein klassischer Sommerreifen als Referenzgröße gegenübergestellt. Ergebnis: Bis auf zwei Modelle (Michelin und Bridgestone) wurde keines besser als mit "bedingt empfehlenswert" bewertet. Eppel zu den Schlussfolgerungen daraus: "Das Argument, das Auto mit Ganzjahresreifen bei winterlichen Fahrbedingungen ohnehin stehen zu lassen, greift also nur zum Teil, weil viele der getesteten Modelle gerade auf trockener Fahrbahn, also vor allem im Sommer, nicht sonderlich gut abschneiden."

Groes Verbesserungspotenzial zeigt auch das Ergebnis bei winterlichen Fahrbedingungen: Nur drei "empfehlenswert" (Continental, Nokian, Uniroyal), aber zwei "bedingt empfehlenswert" und bei zwei Kandidaten (Vredestein, Bridgestone) lautetet das Testurteil gar "nicht empfehlenswert".

Dies ist umsomehr relevant, da selbst der beste Allradantrieb - gerne als Argument für den Verziocht auf Winterreifen genannt - auf Schneefahrbahn nur so gut sein kann, wie es die Reifen zulassen.

Wer dennoch Ganzjahresreifen in seine Kaufentscheidung mit einbezieht, für den hat der ÖAMTC-Experte folgenden Rat: "Wer sich überlegt, einen solchen Reifen zu kaufen, sollte sich mithilfe der Testergebnisse vorab Gedanken über sein Fahrprofil machen. Denn genau davon hängt es ab, ob ein Ganzjahresreifen überhaupt in Frage kommt."

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.