News 08.03.2018

Opel Insignia GSi: Alte Zeiten, fulminant neu belebt

© Bild: Opel

Topversion mit Allradantrieb und ebenso effizienten wie kräftigen Turbomotoren

Ältere Semester werden sich vielleicht noch an 1984 erinnern, also an jenes Jahr, in dem Opel die Modelle Manta und Kadett als GSi-Versionen auf den Markt brachte – mit für heute bescheidenen 115 PS aus 1,8 Liter Hubraum. 1988 legte Opel ein Schäuferl nach und lancierte den lüsternen Kadett GSi 2,0-16V, der es dank zweier oben liegenden Nockenwellen und Vierventiltechnik auf herzhafte 150 PS brachte und zum Golf-GTI-Jäger stilisiert wurde.

Jetzt lebt das GSi-Label wieder auf – in Gestalt des Insignia. Der große Opel wird als Grand Sport (Coupé-Limousine) oder Kombi namens Sports Tourer mit einem maximalen Ladevolumen von 1665 Liter angeboten, zur Wahl stehen zwei direkteinspritzende 2,0-Vierzylinder-Turbos mit 210 NOx-gereinigten Diesel- oder 260-Benziner-PS. Beide Triebwerke – das offenbaren erste Testkilometer am steuer der neuen Modelle – sorgen für dynamische, keineswegs aber eruptive Fahrleistungen, müssen doch trotz Leichtbaubemühungen mindestens 1700 Kilo bewegt werden.

© Bild: Opel

Aufwendige Technik

Die GSi-Diesel und -Benziner sind grob gerechnet knapp 5000,– Euro teuerer als die jeweils ident motorisierten Insignia-Basismodelle. Es stellt sich daher die Frage: Warum mehr ausgeben? Aus mehreren, durchaus triftigen Gründen, stehen doch auf der Haben-Seite unter anderem ein überarbeitetes, 10 Millimeter tiefer gelegtes adaptives Fahrwerk, 245/35er-Bereifung auf bildhübschen 20-Zoll-Felgen, riesig-große 345-Millimeter-4-Kolben-Bremsen vom italienischen Zulieferer Brembo, eine neue Getriebe-Software, die die (acht) Übersetzungen ebenso weich wie geschmeidig wechselt, Allradantrieb mit radselektiver Drehmomentverteilung, LED-Matrix-Licht mit imposanten vierhundert Meter Reichweite, ein ganzes Arsenal an heute wohl unverzichtbaren Assi-Systemen sowie – das muss einfach extra gesagt werden – 18-fach verstellbare, hervorragend konturierte und tollen Seitenhalt gebende Sportsitze.

 

Opel Insignia GSi
Opel Insignia GSi © Bild: WERK

Der Verkaufsstart erfolgt demnächst, der GSi-Diesel kostet € 47.190,–, der GSi-Benziner kommt auf € 47.620,–.

( motor.at ) Erstellt am 08.03.2018