© Opel

News
01/18/2021

Opel Mokka-e: Kein Lieferengpass in Österreich

Das Elektroauto soll bei uns Anfang April auf den Markt kommen.

In deutschen Medien gab es vor kurzem Berichte, wonach die elektrische Variante des Opel Mokka für 2021 ausverkauft sei und Kaufverträge storniert worden wären.

In Österreich beruhigt man nun und erklärt, dass das Elektroauto hier zu Lande nicht ausverkauft ist. Der Mokka-e ist regulär bei den Opel Händlern bestellbar. Es gibt auch keine Einschränkungen bezüglich Ausstattungsniveau oder Sonderausstattungen, heißt es dazu in einer Aussendung.

Johannes Schroll, Opel-Marketingdirektor in Österreich dazu: „Natürlich haben wir gut vorgesorgt und für Österreich ein ausreichend hohes Kontingent vom neuen Opel Mokka-e ab Werk reserviert. Wir laden alle Interessentinnen und Interessenten ein, beim Opel-Händler ihrer Wahl ein detailliertes Angebot zum neuesten Elektroauto von Opel einzuholen. Die Preise sind sehr attraktiv, außerdem kann man sofort von bis zu 5.400,- Euro Elektromobilitätsförderung und Unternehmen zusätzlich vom Investitionsbonus profitieren. Die Markteinführung des elektrischen Mokka-e ist für Anfang April vorgesehen. Dann werden auch die Probefahrten mit dem neuen Opel Mokka-e möglich sein.“

Der E-Antrieb des elektrischen Opel leistet 100 kW/136 PS, die Reichweite liegt bei knapp über 320 Kilometer. Der Listenpreis (vor Abzug der Förderung) liegt in Österreich bei € 34.439,-.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.