© werk

Testfahrt
10/18/2012

Opel Mokka voll Aroma und Körper

Klein-Sport-Utility-Vehicle. Opel versucht sich als Kaffeesieder und verkauft in Zukunft Mokka.

Der Mokka zeichnet sich durch sein würziges Aroma und seinen kleinen, aber kräftigen Körper aus. Es gibt ihn passend in Espressobraun und in Wahrheit handelt es sich dabei um ein "subkompaktes" Sport Utility Vehicle SUV – nämlich das erste eines deutschen Herstellers.

Auf einer Länge von 4,28 m stellt sich der kleine Braune ziemlich breitbeinig und muskulös dar. Mit seinem sympathischen Auftritt wirkt der Mokka weder prahlerisch noch protzig, sondern gibt sich auf subtile Art und Weise hochwertig und sportlich.

Der kleine langbeinige Opel kann mit allerlei Schnickschnack ausgestattet werden, der in dieser Klasse nicht immer verfügbar ist: Allrad, Rückfahrkamera und diverse Assistenten. Die Standardsitze sind mit Stoff bezogen und bieten Bequemlichkeit und ausreichend Seitenhalt. Die optionalen Ledersitze sind naturgemäß noch um das Quäntchen perfekter geschnitten und vermitteln sehr guten Kontakt des Popometers zum Auto. Beide Sitzvarianten sind mit dem Gütesiegel der "Aktion gesunder Rücken" ausgezeichnet. Außen wie innen präsentiert sich der neue Opel ansprechend und hochwertig verarbeitet.

In Fahrt

Auf ersten Testfahrten in Norddeutschland konnten der 1,7-l-Diesel mit 130 PS und der 1,4-l-Turbobenziner mit 140 PS und Allrad (jeweils mit manuellem 6-Gang-Getriebe) getestet werden. Beide Motoren passen recht gut zum Wesen des Mokka und bieten ausreichend Kraft für den kleinen SUV. Der Benziner zeigt sich etwas harmonischer und akustisch noch zurückhaltender (auch der Diesel nervt die Ohren nicht und ist optional mit Allrad zu haben). Als Einstiegsaggregat steht noch ein weiterer Benziner mit 1,6 l Hubraum und 115 PS zur Verfügung. Start-Stopp ist bei allen Motoren Serie außer beim Diesel, sofern die Automatik verbaut ist.

Der Mokka besteht aus einer gelungenen Mischung aus Stadttauglichkeit und Platzangebot bei erhöhter Sitzposition und Bodenfreiheit. Für € 17.990,– kann der neue Opelspross bereits bestellt werden. Ab Ende Oktober steht der Mokka bei den heimischen Händlern zur Probefahrt bereit.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.