© Peugeot

News

Peugeot 2008: Neuer Look, mehr Reichweite beim Elektro-2008

Update für das kompakte SUV aus Frankreich. e-2008 bekommt mehr Leistung und größeren Akku.

05/04/2023, 08:41 AM

Seit Ende 2019 bietet Peugeot den 2008 als kompaktes SUV im B-Segment an und 2021 war er hier sogar die Nummer 1 in Europa. In Zahlen heißt das 700.000 verkaufte Autos bisher. Den 2008 kann man auch als elektrische Version e-2008 haben, die mittlerweile  einen Anteil von 17,4 Prozent ausmacht.

Die optischen Retuschen fallen eher dezent aus. So gibt es eine frische Front, die breiter ist und ein spezielles seitliches Muster aufweist, das sich mit den Scheinwerfern verbindet. Vor allem aber hat der 2008 nun das neue Peugeot-Logo. Dazu kommt eine neue Lichtsignatur mit drei vertikalen Lichtkrallen. Am Heck zieht sich das Monogramm von "Peugeot" über die gesamte Breite der Kofferraumklappe.

ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

Fürs Interieur hat man neue Sitzbezüge ausgesucht, wobei die GT-Version auf Wunsch mit Alcantara-Polsterung zu haben ist.

Das digitale Kombiinstrument (für die Versionen Allure und GT) mit 10-Zoll-Display (25,4 cm) hat ein neues Design und bei der GT-Version eine Anzeige in 3D. Die Farbe des Displays, die Reihenfolge und Anordnung der Informationen können individuell eingestellt werden. Wichtig für die Bedienung und Information ist der zentrale Touchscreen, der von 7 auf 10 Zoll wächst (nun serienmäßig in allen Varianten).

Peugeot bietet den 2008 in drei Varianten an: Als ActiveAllure und GT. Im Active sind unter anderem Einparkhilfe hinten akustisch und visuell, Klimaautomatik inkl. Aktivkohlefilter, Spurhalteassistent mit Lenkeingriff, elektrische Außenspiegel, PEUGEOT i-Cockpit mit zentralem 10-Zoll-Touchscreen (25,4 cm), eine USB-C-Steckdose vorne dabei. Im Allure gibt's zusätzlich zweifarbige Leichtmetallfelgen „Karakoy“ 17 Zoll, Kühlergrill mit vertikalen Applikationen in Wagenfarbe, Einparkhilfe vorne und hinten akustisch und visuell, PEUGEOT i-Cockpit mit digitalem Kombiinstrument und 10-Zoll-HD-Touchscreen, Infotainmentsystem PEUGEOT i-Connect mit voller Smartphone-Konnektivität, 2 UBS-C-Steckdosen vorne, 1 USB-C-Buchse und 1 USB-A-Buchse hinten. Topmodell ist der GT, der dazu noch Full-LED-Scheinwerfer mit Leuchtweitenregulierung automatisch, LED-Blinklicht vorn, HD-Rückfahrkamera mit 180 Grad-Umgebungsansicht, Keyless-System Plus, elektrisch klappbare Außenspiegel mit LED-Zugangsbeleuchtung, Black-Diamond-Dach und GT-Monogramme dabei hat.

Antriebe

Peugeot bietet den 2008 in der Verbrenner-Version mit zwei Benzinern und einem Diesel an. Die Benziner leisten 100 bzw. 130 PS (beides 3-Zylinder), der Diesel 130 PS. Wichtige Ergänzung beim Motorenangebot ist ein neuer Hybridantrieb mit 48-Volt-System und einer Leistung von 136 PS. Der Motor soll um 15 Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen und Peugeot erklärt, dass man im Stadtverkehr die Hälfte der Zeit im Elektromodus unterwegs sein kann. Der Hybridantrieb für den 2008 sol ab Anfang 2024 verfügbar sein.

Rein elektrisch fährt der e-2008. Die Elektroversion des 2008 bekommt zum einen Elektromotor mit mehr Leistung - 156 statt 136 PS - und eine größere Batterie. Die Kapazität steigt hier von 50 auf 54 kWh. Die Reichweite steigt damit auf 406 Kilometer. Geladen wird entweder einphasig mit einem 7,4 kW  On-Bord-Charger (Serie) oder dreiphasig mit einem 11 kW On-Board-Charger (optional).

Marktstart ist im Sommer, zu den Preisen hat Peugeot noch nichts verlauten lassen.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat