2215311-yutu2hiouk.jpg

© Peugeot

News

Peugeot 208: Neuer Look, neue Hybridmotoren und mehr E-Reichweite

Peugeot hat den 208 überarbeitet, Marktstart ist im Spätherbst.

07/06/2023, 08:53 AM

Im vergangenen Jahr war der 208 das meistverkaufte Auto in Europa. Es ist also ein wichtiges Modell für den Konzern, dementsprechend tun die Franzosen gut daran, den 208 frisch zu halten. 

Optisch bekommt der 208 eine neue Lichtsignatur: Ein markantes Element sind die drei langen vertikalen Lichtkrallen, die in die glänzend schwarzen Lufteinlässe des Stoßfängers integriert sind. Sie wurden zur Außenseite des Fahrzeugs hin verschoben und sollen dazu beitragen, dass der 208 optisch breiter wirkt. Im Zentrum des neu gestalteten Frontpartie findet sich das neue Emblem der Marke. Der Kühlergrill weist ein sich weiterentwickelndes Muster in Wagenfarbe auf, das mit dem Stoßfänger verschmilzt. 

2215332-icdsq45hw0.jpg
ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

Innen gibt es wie gehabt das Peugeot i-Cockpit. Das 10-Zoll-Display hat ein neues Design und bei der GT-Version eine Anzeige in 3D. Die Farbe des Displays, die Reihenfolge und Anordnung der Informationen können individuell eingestellt werden. In der Ausstattungsvariante Active verfügt der PEUGEOT 208 weiterhin über ein analoges Kombiinstrument. Serienmäßig ist ein zentraler 10-Zoll-Touchscreen - unter dem zentralen Bildschirm hat man die Tasten „Toggle Switches“ für den schnellen Zugriff auf die wichtigsten Funktionen beibehalten.

Antriebe

Der 208 ist wie gehabt mit Benzinmotoren und als Elektroversion e-208 zu haben. Der elektrische 208 verfügt über einen 115 kW/156 PS starken Elektromotor, der mit einer 54-kWh-Batterie kombiniert ist. Die Reichweite liegt bei 400 km.  Es stehen zwei Leistungsstufen von Ladegeräten zur Verfügung: serienmäßig ist ein einphasiger On-Bord-Charger mit 7,4 kW und optional ein dreiphasiges Ladegerät mit 11 kW Ladeleistung.

2215299-o8qcuu8vf2.jpg

Die Motorenpalette bei den Benzinern sieht so aus, dass es als neuen Einsteigermotor einen 3-Zylinder-Benziner mit 75 PS gibt, darüber gibt es den 1,2-l-Dreizylinder mit 100 PS, der mit einem 6-Gang-Automatikgetriebe kombiniert wird. Neu im Sortiment sind zwei Benziner mit Hybridunterstützung und 48-Volt-System. Die Hybridmotoren leisten 100 bzw. 136 PS und Peugeot erklärt, dass die Verbrauchsersparnis bis zu 15 Prozent ausmacht.

Der aufgefrischte Peugeot 208 wird in Österreich im Laufe des Septembers bestellbar sein, Marktstart ist im Spätherbst. Preise hat Peugeot noch nicht genannt. 

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat