News
04.02.2015

Porsche macht den Cayman zum GT4

Auf dem Genfer Autosalon zeigen die Schwaben den neuen Cayman GT4.

Unübersehbares Markenzeichen des neuen Cayman GT4 ist der fest stehende Heckflügel. Damit ist auch klar, was die Mission des GT4 sein soll: Er ist das besonders sportlich ausgelegte Topmodell der Cayman-Reihe. Der 3,8-l-Sechszylinder (abgeleitet vom 911 S Motor) leistet 385 PS und beschleunigt den Zweisitzer in 4,4 Sekunden auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei knapp unter 300 km/h.

Verglichen mit den anderen Cayman-Modellen ist das Fahrwerk um 30 mm tiefergelegt, die entsprechend dimensionierte Bremsanlage entspricht praktischer jener, die auch im 911 GT3 zum Einsatz kommt. Geschaltet wird übrigens mittels 6-Gang-Schaltgetriebe (das über dynamische Getriebelager verfügt).

Bilder vom Porsche Cayman GT4

1/7

P15_0061_a5_rgb.jpg

P15_0062_a5_rgb.jpg

P15_0072_a5_rgb.jpg

P15_0069_a5_rgb.jpg

P15_0071_a5_rgb.jpg

P15_0004_a5_rgb.jpg

P15_0067_a5_rgb.jpg

Sportsitze im Cockpit mit einer Kombination aus Leder und Alcantara sollen für entsprechenden Seitenhalt sorgen, dazu gibt's ein griffiges GT4-Lenkrad.

Auf Wunsch kann der Cayman GT4 noch umfassender auf den sportlichen Einsatz ausgerüstet werden. Als Optionen stehen unter anderem die Keramikbremsanlage PCCB, Vollschalensitze aus kohlefaserverstärktem Kunststoff, ein spezifisches Sport Chrono-Paket mit einer so genannten Track Precision App sowie ein Clubsport-Paket zur Wahl.

Das Auto wird anlässlich des Genfer Autosalons Anfang März präsentiert, die Markteinführung beginnt dann ab Ende März. Bestellen kann man schon, in Österreich kostet der Cayman GT4 ab 109.726,– Euro.