© Werk

Vorstellung
08/11/2014

Range Rover Sport SVR: Anabolika fürs SUV

Die Briten präsentieren ihr schnellstes und leistungsstärkstes Gerät.

Die Wahl für den passenden Ort für die Weltpremiere fiel nicht zufällig auf Pebble Beach. Hier in Kalifornien stehen schöne, schnelle und teure Autos im Mittelpunkt. Und die entsprechend zahlungskräftige Kundschaft ist natürlich auch da. Passt also alles für die Vorstellung des Range Rover Sport SVR.

Das von der Special Vehicle Operations aus dem Hause Land Rover/Jaguar veredelte SUV ist das schnellste und leistungsstärkte Fahrzeug von Land Rover und auch das erste mit dem SVR-Badge. Der neue Range Rover Sport SVR wird von einem weiterentwickelten 5,0-Liter-V8- Kompressormotor angetrieben. Das Triebwerk leistet jetzt 550 PS und bringt ein Drehmoment-Maximum von satten 680 Nm – 40 PS und 55 Nm mehr als das bisherige Topmodell des Range Rover Sport. Gleichfalls eine neue Entwicklungsstufe erhielten die ZF-Achtstufenautomatik, der permanente Allradantrieb und das Chassis.

RRS_15SVR_P_EXT_LOC13.jpg

RRS_15SVR_EXT_LOC07.jpg

RRS_15SVR_EXT_LOC11.jpg

RRS_15SVR_EXT_LOC12.jpg

RRS_15SVR_EXT_LOC14_21_INCH_WHEEL.jpg

RRS_15SVR_EXT_LOC13_21_INCH_WHEEL.jpg

RRS_15SVR_INT_LOC02_LowRes.jpg

RRS_15SVR_INT_STU01.jpg

RRS_15SVR_INT_STU02_LowRes.jpg

RRS_15SVR_INT_STU04_LowRes.jpg

RRS_15SVR_P_EXT_LOC04.jpg

RRS_15SVR_P_EXT_LOC05.jpg

Der neue Range Rover Sport SVR bringt zwei Neuheiten: zum einen eine zweistufige aktive Auspuffanlage. Sie erzeugt mithilfe elektronisch gesteuerter Ventile bei höheren Drehzahlen eine Geräuschkulisse, die zu einer Rennstrecke passt – zugleich zeigt das Modell bei langsamerer, gleichmäßiger Fahrt kultivierte Laufruhe (verspricht Land Rover). Ebenfalls neu an Bord sind exklusive 22-Zoll-Leichtmetallräder, auf denen Continental SportContact 5-Hochleistungsreifen der Dimension 295/40 R22 aufgezogen sind. Während diese Kombination eher für sportlich ambitionierte Fahrer auf Asphalt gedacht ist, liefern alternativ neue 21-Zoll-Alufelgen mit 275/45 R21-Ganzjahresreifen die richtige Balance für jeden Anspruch und Untergrund.

Detail-Änderungen des Karosseriedesigns verschaffen dem Range Rover Sport SVR einen eindrucksvollen Auftritt – zugleich verbessern sie Kühleigenschaften und Aerodynamik. Im maßgeschneidert wirkenden Innenraum ermöglichen Sportsitze im exklusiven Design dem Modell eine größtmögliche optische Differenzierung. Und die Sitze bieten sowohl für die vorne als auch die hinten Sitzenden den notwendigen Seitenhalt.

Auf 100 km/h beschleunigt der SVR in 4,7 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 260 km/h. Den durchschnittlichen Spritverbrauch gibt Land Rover übrigens mit 12,8 Liter/100 km an.

Der Range Rover Sport SVR kommt Anfang 2015 nach Österreich, bestellen kann man ab September – ab dann gibt es auch den endgültigen Preis. Man kann aber mit etwa 159.000 Euro rechnen.

Der Range Rover Sport SVR beim Festival of Speed

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.