© Werk

News

Audi: Warum die Q4 e-tron Aufwertung überzeugt

Das Kompakt-SUV ist Stückzahlenbringer und Imageträger für Audi. Nun startet die Markteinführung der 2024 Version.

03/07/2024, 12:00 PM

Der Audi Q4 e-tron hat seit seiner Einführung im Jahr 2021 brav zum Wachstumskurs rein elektrischer Modelle bei Audi beigetragen. 2023 betrug der BEV-Anteil an den Neuzulassungen der vier Ringe in Österreich bereits 18,9 Prozent:

11 Prozent aller rot-weiß-roten Neuzulassungen von Audi entfielen im vergangenen Jahr auf einen Q4 e-tron.  Nun wurde das vollelektrische Kompakt-SUV für das neue Modelljahr 2024 überarbeitet.

Das SUV kommt 2024 mit einem neu abgestimmten Fahrwerk, gesteigerter Effizienz und auf Wunsch mit Sound-Effekten. Der vollelektrische Kompakte wartet weiters mit einem optimierten Antriebskonzept auf, das mehr Leistung, verbesserte Effizienz und höhere Ladeleistung gleichermaßen bieten soll.

ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

Darüber hinaus erweitert Audi den Funktionsumfang der Fahrerassistenzsysteme .Optional kommt mit dem Update in der Audi Q4 e-tron Baureihe erstmals der assistierte Spurwechsel in Kombination mit dem adaptiven Fahrassistenten für Geschwindigkeiten ab 90 km/h auf Autobahnen zum Einsatz. 

Er lässt sich über das MMI aktivieren und zeigt mit weißen Pfeilen im Kombiinstrument sowie im Augmented Reality Head-up-Display an, ob und in welcher Richtung ein gefahrloser Spurwechsel möglich ist. Aktiviert wird das System sodann durch einfaches Betätigen des Blinkerhebels. 
Eher was für Liebhaber: der neue „Charakter Sound“ verleiht dem Auto optional eine eigene akustische Identität.

Was kann die Batterie?

In allen Varianten des Q4 e-tron ist eine Batterie verbaut, die 77 kWh Energie netto (brutto 82 kWh) vorhält. Durch eine optimierte Zellchemie steigt die DC-Ladeleistung bei den quattro- Modellen auf maximal 175 kW, sodass sie sich unter idealen Bedingungen in rund 28 Minuten von zehn auf 80 Prozent laden lassen. Die heckgetriebenen Varianten erreichen bis zu 135 kW. 

In allen aktuellen Q4 e-tron Modellen arbeitet an der Hinterachse eine komplett neu entwickelte, permanent erregte Synchronmaschine (PSM). Sie bringt unter anderem stark verbessertes Thermomanagement mit einer höheren Effizienz und bietet zeitgleich deutlich mehr Leistung. Die Modelle profitieren dadurch von einer verbesserten Reichweite – der Audi Q4 Sportback 45 e-tron etwa erzielt bis zu 562 Kilometer Reichweite im WLTP-Zyklus.

Wer ist der schnellste Audi?

Konkret leistet die neue Basismotorisierung mit Heckantrieb, der Audi Q4 45 e-tron, nun ebenso wie der Audi Q4 Sportback 45 e-tron 210 kW (286 PS). 
Beide beschleunigen in 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Ihrem quattro-Pendant, also dem Audi Q4 45 e-tron quattro sowie im Audi Q4 Sportback 45 e-tron quattro mit identischer Nennleistung, gelingt der Paradesprint noch eine Zehntel schneller: 6,6 Sekunden benötigen sie aus dem Stand auf Tempo 100. Die Topvarianten Audi Q4 55 e-tron quattro sowie Audi Q4 Sportback 55 e- tron quattro mit 250 kW (340 PS) sprinten in 5,4 Sekunden auf Landstraßentempo. Die Höchstgeschwindigkeit liegt jetzt für alle Varianten bei 180 km/h. 
 

LED-Scheinwerfer und -Heckleuchten, Einparkhilfe hinten, eine Geschwindigkeitsregelanlage, eine elektrische Gepäckraumklappe, Klimaautomatik mit Standklimatisierung und Sitzheizung vorn gehören hier ebenso zur Serienausstattung wie 19 Zoll große Leichtmetallräder, das Audi virtual cockpit, MMI Navigation plus mit 11,6 Zoll Touchscreen und Audi connect Navigation & Infotainment+. 

Der österreichische Startpreis liegt für den Audi Q4 45 e-tron business bei 49.990 Euro. 

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat