newrenaultcapture-techhybrid-espritalpineversion012.jpg

© Renault

News

Renault überarbeitet den Captur

Der Captur bekommt ein neues Gesicht und ist mit dem Multimediasystem OpenR link mit integriertem Google verfügbar.

04/04/2024, 08:48 AM

Der neue Captur ist nach dem Clio das nächste Fahrzeug von Renault, das die neue Designsprache von  Designchef Gilles Vidal übernimmt. Markant ist dabei vor allem die Frontpartie. Bei allen Ausstattungsvarianten sind die neuen Scheinwerfer serienmäßig in Voll-LED-Technik ausgeführt. Wie beim neuen Clio haben die LED-Tagfahrleuchten die Form eines vertikal halbierten Diamanten, die sich an das Markenlogo anlehnt

Die Neuauflage übernimmt von seinem Vorgänger die Zweifarblackierung und das großzügige Platzangebot im Innenraum. Dazu kommt eine Reihe neuer Hightech-Ausstattungsdetails. 

ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

Den Innenraum kennzeichnen neue Polsterbezüge und neu gestaltete Armaturentafeln und je nach Ausstattung gibts das Multimediasystem OpenR link mit integriertem Google. Die hier verwendete Technologie Android Automotive 12 ist eine Premiere im B-Segment, erklärt Renault. Im Cockpit setzt Renault je nach Version neue Fahrerdisplays mit einer Diagonale von bis zu 10,25 Zoll (24x9 cm) ein. Außerdem bekommt der Captur mehr bzw. bessere Assistenzsysteme, darunter das vorausschauende hybride Fahren und den Active Driver Assist für automatisiertes Fahren der Stufe zwei.

Außerdem haben die Renault-Ingenieure das Fahrwerk überarbeitet und die Servolenkung neu kalibriert.

In Österreich wird der neue Renault Captur mit drei verschiedenen Motoren erhältlich sein, darunter die Hybridvariante E-Tech Full Hybrid 145. Der leistet (wie der Name vermuten lässt) 145 PS und verfügt über eine seriell-parallele Hybrid-Antriebsarchitektur. Zwei Elektromotoren – ein 36-kW-E-Motor und ein 18-kW-HSG (Hochspannungs-Starter-Generator) – sind mit einem 69 kW/94 PS starken 1,6-Liter-4-Zylinder-Benzinmotor und einer 1,2-kWh-Batterie kombiniert.

Alternativ ist der Captur mit einem 1,0-l-Benziner (TCe 90) und mit einem 1,3-l-Turbo MildHybrid 140 zu haben.

Der überarbeitete Captur ist ab Sommer in Österreich zu haben - inwieweit sich die Preise ändern, hat Renault noch nicht verraten.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat