© Werk

Testbericht
10/07/2013

Renault Clio Grandtour: Geräumiger Laster, gefällig verpackt

Der neue Kombi namens Grandtour glänzt mit viel Laderaum und günstigem Preis.

In nunmehr vierter Generation macht der Clio seinen Job für Renault bisher ganz ordentlich. Das Design weckt sogar in früheren Renault-Verweigerern Emotionen und schlägt Brücken zwischen festgefahrenen Ansichten gegenüber französischen Autos und moderner überraschend gefälliger Optik.

Der Grandtour im Motor-KURIER-Test war mit einem 90-PS-Benziner bestückt, der aus drei Zylindern ein Drehmoment von 135 Nm rekrutiert. Nicht die Welt, aber ausreichend im Alltag, sofern nicht täglich Berg- oder Autobahnetappen zu bewältigen sind. Der Motor ist nicht aufdringlich laut, die 5-Gang-Schaltung verrichtet klaglos ihren Dienst. Einzig der Retourgang wollte hin und wieder ein zweites Mal gebeten werden, bevor er seines Amtes walten wollte.

Straffes Fahrwerk

Das Fahrwerk hat das Vorurteil der französischen Weichheit nicht mehr verdient und präsentiert sich jetzt mit einem Mix aus Komfort und Straffheit. Die Lenkung wirkt etwas synthetisch, vermittelt aber dennoch ein sehr angenehmes Fahrgefühl.

Das Armaturenbrett – in unserem Fall rot entsprechend der Außenfarbe – präsentiert sich aufgeräumt und mit einer räumlich hervortretenden Bedieneinheit in der Mitte. Alles funktioniert einwandfrei und ist selbsterklärend. Auch das (optionale) R-Link weist eine leicht zu verstehende Menüführung auf, wollte jedoch im Test nur zeitweise Musik und Hörbücher vom iPhone (oder auch Android-Handy) streamen.

Mehrmals kam es bei Streamingversuchen zu einem totalen Tonausfall. Auch ein Update konnte dieses Problem nicht zur Gänze beheben. Kritik verdienen auch die zu kleinen und zu flachen Becherhalter sowie die nur durchschnittlich bequemen Sitze. Der Kofferraum fasst 443 Liter Ladevolumen unter der Abdeckung, sehr beachtlich für einen Kleinwagen.

Der Grandtour bereichert die Modellpalette des Clio IV und ist in seiner Klasse derzeit sicher einer der feschesten Vertreter. Los geht’s bei 13.350 € für den 75-PS-Benziner.

Renault Clio Grandtour TCe 90

Antrieb: 3-Zylinder-Benzin, 2 oben liegende Nockenwellen, 4 Ventile/Zylinder, Alu-Zylinderkopf und -block, Turbolader, Ladeluftkühler; Frontantrieb 5-Gang-Getriebe;

Spitze 182 km/h, 0–100 in 12,2 Sekunden; Euro 5.

Hubraum: 898 cm³

PS/kW: 90/66 maximales Drehmoment: 135 Nm bei 2500 U/min

Fahrwerk: Selbst tragende Karosserie, vorderer Hilfsrahmen, vorn McPherson-Federbeine, Dreieckquerlenker, Stabilisator, hinten Verbundlenkerachse, vorn/hinten Schraubenfedern, Teleskopstoßdämpfer, vorn innen belüftete Scheiben-, hinten Trommelbremsen, Zahnstangenlenkung mit elektrischer Servounterstützung, ABS, Bremsassistent (BA), elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP).

Maße (L x B x H): 4267 x 1732 x 1445 mm Wendekreis: 11,0 m Radstand: 2589 mm Kofferraum: 443–1380 l Zuladung: 510 kg Gesamtgewicht: 1640 kg Tankinhalt: 45 l

Normverbr.: 4,5 l/100 km 104 g/km CO²

Testverbr.: 6,7 l/100 km

Preis: 13.450 €

Preis Testwagen: 19.777 €

Motorbezogene Versicherungssteuer: 277,20 €