© Denis Meunier

Testbericht
10/21/2013

Renault Clio R.S. 200: Unvernunft für Fortgeschrittene

Der Zusatz EDC sagt selbstbewusst: Auch Renault kann Doppelkupplungsgetriebe bauen.

von Christian Vavra

Zu dem erwähnten Zusatz passt noch die Anmerkung: Und wie!

Im Fahrmodus Race dauert der Gangwechsel gerade einmal 150 Millisekunden (per Schaltwippen oder Ganghebel). Im Verein mit dem 1,6-Liter-Turbomotor und dem feinen Cupfahrwerk verschärft das Getriebe noch das Gefühl von Giftigkeit und ständiger Lauerstellung dieses Autos.

Gut, es gäbe auch die Einstellungen Normal und Sport. Aber normal kann man doch auch morgen sein. Eifriges Race- oder Sport-Fahren treibt den Spritverbrauch natürlich blitzschnell in den zweistelligen Bereich (wo auch einmal 12 oder 13 vorne stehen kann), ständig macht man das aber sowieso nicht. Dazu nervt der allzu künstliche Motorklang irgendwann doch zu sehr.

Aber, so zwischendurch, ein kleiner Galopp, warum nicht? Die übrigen Zutaten helfen bereitwillig dabei. Clio hat ja da schon eine gewisse Tradition. Ausgezeichnete Sportsitze, eine ebensolche Bremsanlage, in Summe eine erstaunlich gute Traktion des Fronttrieblers (bei den 18-Zoll-Rädern, die zum Cup-Paket um brutto 780 Euro gehören, kommt der Dunlop Sport Maxx RT zum Einsatz) und die passend direkte Lenkung verhelfen zu einer ganzen Menge Fahrspaß.

Preis

Dass man auch nach 6,7 Sekunden Tempo 100 fahren kann, muss man ja nicht unbedingt ausreizen. Aber unterm Strich fasziniert das komplette Technik-Paket schon sehr. Außerdem hat sich Renault auch im Innenraum wieder ein paar Sachen getraut, die zumindest Anerkennung verdienen, von den nicht unwitzigen Farblinien bis zum Pseudo-Tablet, in dem sich eine Menge gut vernetzter Komfortfunktionen finden.

So überrascht der Listenpreis dieser Clio-Version doch etwas, auch wenn wir natürlich eigentlich noch unterhalb der Kompaktklasse sind. Aber um knapp 25.000 Euro ist der Clio R.S. EDC im Detail schon sehr gut ausgestattet, von Klimaautomatik über Tempomat, Regen- und Lichtsensor, berührungsloses Schlüsselsystem usw.

Einziger kleiner Ausreißer in der Optionen-Liste ist die Sonderfarbe, sie heißt Sirius-Gelb und schlägt mit stolzen 1300 Euro brutto zu Buche.

Da ist die Einparkhilfe hinten für 167 Euro eine echte Mezzie.

Renault Clio R.S. 200

ANTRIEB: 4 ZYLINDER-BENZIN, DIREKTEINSPRITZER, 2 OBEN LIEGENDE NOCKENWELLEN, 4 VENTILE/ZYLINDER, ALU-ZYLINDERKOPF, TURBOLADER, LADELUFTKÜHLER; EURO 5, FRONTANTRIEB, 6-GANG-GETRIEBE;

SPITZE 230 KM/H, 0–100 IN 6,7 SEKUNDEN;

HUBRAUM: 1618 CM³

PS/KW: 200/147 MAXIMALES DREHMOMENT: 240 NM BEI 1750 U/MIN

FAHRWERK: SELBST TRAGENDE KAROSSERIE, VORN MCPHERSON-FEDERBEINE, DREIECKQUERLENKER, STABILISATOR, HINTEN VERBUNDLENKERACHSE, VORN/HINTEN SCHRAUBENFEDERN, TELESKOPSTOSSDÄMPFER, SCHEIBENBREMSEN (VORN INNEN BELÜFTET), ZAHNSTANGENLENKUNG MIT ELEKTRISCHER SERVOUNTERSTÜTZUNG, ABS, BERGANFAHRASSISTENT, ELEKTRONISCHES STABILITÄTSPROGRAMM (ESP), ANTRIEBS-SCHLUPF-REGELUNG (ASR).

ABMESSUNGEN (L X B X H):4090 X 1732 X 1432 MM WENDEKREIS: 10,9 M RADSTAND: 2589 MM KOFFERRAUM: 300 – 1146 L ZULADUNG: 431 KG GESAMTGEWICHT: 1711 KG TANKINHALT: 45 L

NORMVERBR.: 6,3 L/100 KM144 G/KM CO²

TESTVERBR.: 10,3 L/100 KM

PREIS:24.900 €

PREIS TESTWAGEN: 28.041 €

MOTORBEZOGENE VERSICHERUNGSSTEUER: 811,80 €

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.