© Werk

News

Renault Rafale: Bestellstart für das SUV-Coupé mit dem Kampfjet-Namen

Renault setzt sein SUV-Programm und Elektrifizierungsoffensive mit dem Rafale fort. Und verrät die Preise.

02/14/2024, 04:00 AM

Die Franzosen setzen weiterhin auf SUV und Stromer. Auf den Neuen ist man besonders stolz: Der im Juni 2023 auf der Paris Air Show in Le Bourget vorgestellte Rafale gilt laut Herstellern als eines der Modellhighlights im Rahmen des Strategieplans „Renaulution“.


Nachdem schon der Espace zum SUV wurde war der SUV-Coupé-Ableger auf Schiene. Nun kann der Neue im dynamischen SUV-Coupé-Design bestellt werden. Auslieferungsstart ist im Sommer 2024, bis Ende 2024 folgt leistungsstarke E-Tech 4x4 Version mit 220 kW/300 PS.

 

ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

Und das sind die Eckdaten: Der Renault Rafale E-Tech Full Hybrid ist 4,71 Meter lang, 1,86 Meter breit, 1,61 Meter hoch und basiert auf der CMF-CD-Plattform. Innovative Komfortdetails und großzügige Platzverhältnisse stellen für alle Mitreisenden höchstmöglichen Komfort unterwegs sicher. Trotz Coupé-Silhouette bietet man im Fond immerhin eine Kniefreiheit von 302 Millimetern und einer Kopffreiheit von 880 Millimetern. 

Nettes Gadget: Das Solarbay-Panoramadach
Auch der Kofferraum ist mit 627 Liter Volumen relativ großzügig bemessen.
Ein besonderes Feature ist das Solarbay-Panoramadach mit flüssigkristallbasierter PDLC-Technologie (Polymer Dispersed Liquid Cristal). Je nach Bedarf lässt es sich auf Sprachbefehl per Google Assistant oder Tastendruck in Sekundenschnelle blickdicht oder transparent schalten.
Elektromotor verfügen, der die Hinterräder antreibt, sowie über eine spezielle Fahrwerksabstimmung.


Der Franzose startet mit zwei Ausstattungen – Techno und Esprit Alpine – und einem Hybridantrieb mit 146 kW/200 PS.
 

Den Namen Rafale hat man von einem französischen Kampfjet der Firma Dassault.

Auto mit Kampfjet Namen
Renault erklärt, dass man die Namensrechte für "Rafale" schon seit 1936 hat. Tatsächlich übernahm Firmengründer Louis Renault 1933 den französischen Flugzeugbauer Coudron. Es entstand dadurch die Firma Coudron-Renault und die danach gebauten Flugzeuge bekamen zusätzlich zur Modellbezeichnung den Namen eines Windes. So entstanden die C640 Typhon, die C500 Simoun und eben die C460 Rafale.


Die Rafale von Coudron-Renault von 1934 war als Rekordflugzeug konzipiert. Der 6,3-l-Motor von Renault machte das Flugzeug bis zu 305 km/h schnell. Es wurden nur eine Handvoll C460 Rafale von Coudron-Renault hergestellt.


Nun darf der neue Renault neben einem Flieger aufs Werbebild
 

Renault beschleunigt seine Elektrifizierungsoffensive 
Der  E-Tech Full Hybrid Antriebsstrang des Renault Rafale mit 146 kW/200 PS sorgt laut Hersteller zusammen mit dem Multi-Mode-Getriebe für einen WLTP-Verbrauch von 4,7 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer und CO2-Emissionen ab 105 Gramm pro Kilometer (Werte vorbehaltlich der endgültigen Homologation). Dies ermöglicht Reichweiten im Segment von bis zu 1.100 Kilometern.

Das Fahrwerk des Rafale soll passend zum Look für ein dynamisches Fahrgefühl sorgen, das je nach Ausstattung durch die Renault Allradlenkung 4ControlAdvanced nochmals verstärkt wird. Die mitlenkende Hinterachse in der Ausstattung Esprit Alpine ermöglicht höhere Kurvengeschwindigkeiten.

Neues Topmodell der Marke in der SUV-Coupé-Klasse
Das vernetzte Infotainment-System OpenR Link mit Open Source Software beinhaltet zahlreiche Google-Funktionen und mehr als 50 verfügbare Apps.


Bis Ende des Jahres wird Renault eine leistungsstarke E-Tech 4x4-Version des Rafale mit 220 kW/300 PS anbieten. Diese Version wird über einen zusätzlichen 


Verraten hat man auch die Preise: Erhältlich ist der flotte Franzose ab 44.760 Euro für Techno und 48.760 Euro für Esprit Alpine.
 

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat