© Werk

News

Porsche präsentiert den stärksten Cayenne aller Zeiten

Das Cayenne Turbo E-Hybrid Coupé mit GT-Paket erreicht Tempo 100 aus dem Stand nach 3,6 Sekunden und fährt bis zu 305 km/h schnell.

08/29/2023, 07:11 AM

Mit dem Cayenne Turbo E-Hybrid stellt Porsche das leistungsstärkste Modell der SUV-Baureihe vor. Das neue Spitzenmodell hat eine Systemleistung von 544 kW (739 PS).

Wie bisher handelt es sich bei der umfangreich überarbeiteten dritten Generation des erfolgreichen SUV um einen Plug-in-Hybrid. Beim Nachfolger des Cayenne Turbo S E-Hybrid hat Porsche die Hybridtechnik in mehrfacher Hinsicht aufgewertet und dabei vor allem E-Reichweite und Leistung deutlich gesteigert. Davon profitieren sowohl die Alltagstauglichkeit als auch die fahrdynamischen Qualitäten.

Ein Elektromotor mit 130 kW (176 PS) Leistung unterstützt den  441 kW (599 PS) starken Vierliter-V8-Biturbomotor. Im Verbund mobilisieren beide Aggregate eine Systemleistung von 544 kW (739 PS) und ein maximales Drehmoment von 950 Nm. Die Fahrleistungen des Cayenne Turbo E-Hybrid werden seinem Anspruch als Spitzenmodell gerecht: Den Sprint von 0 auf 100 km/h bewältigt der neue Cayenne Turbo E-Hybrid in 3,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 295 km/h. 

ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

Im Vergleich zum Vorgänger bietet der neue Porsche Cayenne Turbo E-Hybrid eine deutlich größere rein elektrische Reichweite bei gleichzeitig verkürzten Ladezeiten. Die auf 25,9 kWh erweiterten Kapazität der unter dem Ladeboden verbauten Hochvolt-Batterie ermöglicht laut Hersteller eine rein elektrische Reichweite von bis zu 82 km (EAER City). Der neue 11-kW-Onboard-Lader verkürzt die Ladedauer an einer geeigneten Wallbox oder Ladesäule trotz der vergrößerten Kapazität der HV-Batterie auf weniger als zweieinhalb Stunden.

Die neuen Porsche Cayenne Turbo E-Hybrid-Modelle verfügen serienmäßig über ein adaptives Luftfahrwerk mit neuer 2-Kammer-2-Ventil-Technologie. Somit lassen sich Zug- und Druckstufe der Dämpfer unabhängig voneinander verändern. Diese Technologie erhöht den Komfort und die Fahrsicherheit gleichermaßen und erlaubt so eine noch größere Bandbreite zwischen den Federungscharakteristiken Komfort und Sport Plus. Das Porsche Torque Vectoring Plus (PTV Plus) gehört ebenfalls zum Serienumfang des Cayenne Turbo E-Hybrid. Optional stehen die Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC) sowie eine Hinterachslenkung zur Wahl.

Und die Optik? Beide Karosserievarianten - Cayenne Turbo E-Hybrid SUV und Coupé - tragen ein den Turbo-Modellen vorbehaltenes Bugteil mit vergrößerten Kühlluftöffnungen, an dem schwarz glänzende Airblades optische Akzente setzen. Die Radlaufblenden sowie die Heckverkleidung sind in Wagenfarbe ausgeführt. Zu den Merkmalen der Turbo E-Hybrid-Modelle zählen außerdem zwei Doppelendrohre in gebürstetem Edelstahl sowie rote Bremssättel.

Innen betonen Aluminium-Einlagen in der Schalttafel sowie in den Türverkleidungen die gesteigerte Sportlichkeit. Der Dachhimmel ist mit Race-Tex bezogen. Zur Serienausstattung zählen ein GT-Sportlenkrad mit Lenkradheizung, der Mode-Schalter zur schnellen und direkten Anwahl des gewünschten Fahrmodus sowie 18-fach verstellbare Leder-Sportsitze. Alternativ können 14-fach verstellbare Leder-Komfortsitze gewählt werden.

Der neue Porsche Cayenne Turbo E-Hybrid profitiert darüber hinaus von allen Neuerungen der im Frühjahr 2023 vorgestellten Modellaufwertung. Dazu zählt unter anderem das neue Cockpit mit volldigitalem Kombiinstrument im sogenannten Curved und Free Standing Design mit variablen Darstellungsmöglichkeiten, eine neu konzipierte Mittelkonsole und das optionale Beifahrerdisplay. Die hochauflösenden HD-Matrix LED-Hauptscheinwerfer steigern bei den neuen Turbo E-Hybrid-Modellen serienmäßig den Komfort und die Sicherheit bei Dunkelheit.

Noch sportlicher tritt das neue Cayenne Turbo E-Hybrid Coupé mit GT-Paket auf. Es überführt die Performance-Zutaten des besonders auf Onroad-Fahrdynamik fokussierten und in einigen Märkten nicht mehr erhältlichen Cayenne Turbo GT in die Hybrid-Welt. Alle Fahrwerk- und Regel-Systeme inklusive der Luftfederung erhalten eine spezifische Abstimmung. Die Karosserie ist um 10 Millimeter tiefergelegt. GT-spezifische Schwenklager vergrößern den Radsturz an der Vorderachse um -0,58 Grad und ermöglichen in Kombination mit verbreiterten Rädern an der Vorderachse ein noch dynamischeres Kurveneinlenkverhalten, noch mehr Lenkpräzision und eine esteigerte Querdynamik.

Äußerlich gibt sich das GT-Paket durch ein spezifisches Bugteil mit schwarzen Akzenten, schwarze Radhausverbreiterungen, Carbon-Sideplates am Dachspoiler, mittig angeordneten Endrohren der Titanabgasanlage des Turbo GT und einem Heckdiffusor aus Carbon zu erkennen. Auch das Fahrzeugdach besteht aus leichter Kohlefaser.

Das Cayenne Turbo E-Hybrid Coupé mit GT-Paket erreicht Tempo 100 aus dem Stand nach 3,6 Sekunden und fährt bis zu 305 km/h schnell.

Der neue Turbo E-Hybrid kann ab sofort  bestellt werden und kostet in Österreich ab 179.729,-* Euro. Die Coupé-Version ist ab 183.265,- Euro erhältlich.

Das Angebot des Cayenne Turbo E-Hybrid mit GT-Paket, das in Österreich ab 212.195,- Euro kostet, beschränkt sich auf die Märkte, in denen der Cayenne Turbo GT aufgrund gesetzlicher Rahmenbedingungen nicht mehr verfügbar ist. Dies sind der überwiegende Teil der EU-Märkte sowie Japan, Hongkong, Taiwan und Singapur.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat