News
30.11.2018

Skoda Scala: So sieht er innen aus

Die Tschechen zeigen Bilder vom Innenraum des kommenden Kompakten.

Kommende Woche wird Skoda den neuen Scala (der den Rapid ablöst) der Öffentlichkeit präsentieren. Vorab zeigt man schon einmal Bilder vom Interieur.

Große Überraschungen gibt es hier freilich nicht. Besonders stolz sind die Tschechen aber auf den 9,2-Zoll großen, freistehenden Bildschirm.

 

4 slides, created on 30/Nov/2018 - 09:56:42

1/4

Unterhalb des Displays findet der Fahrer eine ergonomische Ablage für die Hand, die den Touchscreen bedient. Auch die Steuerung der Klimaanlage in der Mittelkonsole und die Tasten für die Start-Stopp-Technik, die Fahrprofilauswahl oder den Parkassistenten direkt vor dem Schalthebel sind gut erreichbar.

Die seitlichen Lüftungsdüsen reichen bis in die Türen und sollen die optische Breite und das großzügige Raumgefühl verstärken.

Norbert Weber, Leiter Interieur-Design von Skoda, erklärt: „Der Scala ist das erste Serienfahrzeug, in dem wir unser neues Innenraum-Konzept umsetzen und zusammen mit neuen Farben und Materialien eine modernisierte Designsprache einführen. Die Premiere im Scala bildet den Auftakt für eine neue Markenidentität von Skoda, die gleichermaßen emotional und funktional ist.“

 

Der Skoda Scala soll Anfang 2019 auf den Markt kommen.