News 11.06.2018

Skoda Sunroq: Azubis machten den Karoq zum Cabrio

© Bild: Skoda

23 junge Skoda-Mitarbeiter gestalteten ein Auto nach ihren Vorstellungen - herausgekommen ist ein cooles Cabrio.

Mittlerweile hat es bei Skoda schon Tradition, junge Azubis ein Auto nach ihren Vorstellungen machen zu lassen. 2014 startete Skoda mit dem ersten Projekt. Die erste Studie war eine zweisitzige Version vom Citigo, der Citijet. 2015 folgte ein Pickup auf Basis des Fabia, 2016 ein Coupé auf Basis des Rapid Spaceback und 2017 stand der Citigo Pate für einen Elektro-Buggy.

Diese Jahr war es das SUV Karoq, das entsprechend umgestaltet wurde. Aus dem Karoq wurde so ein Cabriolet, gedacht für junge Kunden, die Platz brauchen, um ihre Surfbretter zu verstauen und gleichzeitig den Wind und die Sonne auf ihren Gesichtern spüren wollen, erklären die jungen Designer. Der Name Sunroq wurde von ihren Facebook-Followern favorisiert.

Die 23 Azubis bekamen bei ihrer Arbeit Unterstützung durch die entsprechenden Profis aus den Bereichen Design, Technik und Marketing.

 

© Bild: Skoda

Nachdem man das Dach entfernt hatte, bearbeiteten die Sunroq-Macher die Türen, die A- und B-Säule und gestalteten eine völlig neue Heckpartie.Besonders stolz ist man auf die neue "fünfte Tür" für den Sunroq. Auch dem Lichtdesign haben sich die jungen Skoda-Mitarbeiter gewidmet.

Übrigens ist der Sunroq kein reines Ausstellungsstück. Die Studie ist voll fahrfähig, hat einen 1,5-l-TSI-Motor unter der Haube und läuft fährt Bedarfsfall bis zu 195 km/h schnell.

 

© Bild: Skoda

Ziel war es, mit dem Sunroq ein Auto auf die Räder zu stellen, das die jüngere Generation auf Anhieb in ihren Bann zieht, heißt es bei Skoda. "Und wir denken, das ist uns gelungen", sagen die Azubis.

Youtube UjA4kgxNu48
( motor.at , and ) Erstellt am 11.06.2018