© Hennessey

News
12/24/2021

So schnell ist ein Audi RS 6 Avant mit Baum auf dem Dach

Die US-Firma Hennessey hat es sich zu einem Weihnachtsbrauch gemacht, neue Geschwindigkeitsrekorde mit Christbäumen auf dem Autodach aufzustellen.

Man hat es schon mit einem Jeep Grand Cherokee Trackhawk und mit einem Dodge Challenger Hellcat gemacht. Es hat sich zu einem Brauch bei Hennessey entwickelt, rund um Weihnachten Christbäume auf ein Autodach zu schnallen und dann zu festzustellen, wie schnell das Auto damit fährt.

Hennessey, mit Sitz in Texas, ist seit 30 Jahren darauf spezialisiert, Autos noch schneller zu machen.

Eigentlich war in diesem Jahr ein Porsche 911 Turbo S das auserwählte Auto für die Baum-Rekordfahrt. Aber: Der Porsche erreichte "nur" eine Höchstgeschwindigkeit von knapp über 280 km/h. Das war Firmenchef John Hennessey zu wenig.

So kam man auf einen Audi RS 6 Avant - ein Fahrzeug, das Hennesseys Frau gehört. Der Audi hat laut Firmenangabe 800 PS (ab Werk sind es 600) und seine Aerodynamik sollte durch die Ladung auf dem Dach weniger gestört werden als es offensichtlich beim Porsche der Fall war.

Tatsächlich erreichte der RS 6 Avant eine Höchstgeschwindigkeit von 183 mph, das entspricht rund 295 km/h. Hennessey behauptet, dass der Kombi von seiner Frau 330 km/h schnell sein könnte (ohne Baum auf dem Dach). Ab Werk ist der RS 6 Avant 250 km/h schnell und mit dem optionalen Dynamikpaket plus 305 km/h.

Ob der so hergebeutelte Baum noch dafür geeignet war, um ihn geschmückt in ein Wohnzimmer zu stellen, ist übrigens nicht bekannt.

Kommentare