News
13.04.2015

Solo für Zwei: Der neue Mazda2 im Test

Der kleine Mazda ist gewachsen und lässt sich durchaus hochkarätig ausstaffieren.

Wenn Autos größer werden, ist das das eine. Größer und zugleich leichter ist da schon etwas anderes. Der neue Mazda2 ist größer, leichter und gleichzeitig erwachsener geworden. Zugegeben, während sich die ersten beide Punkte objektiv durch Zahlen und Fakten belegen lassen, fällt Letzteres eher in den Bereich "subjektive Wahrnehmung", aber der kleine Mazda hat sich in dieser Hinsicht wirklich gemausert.

Aber beginnen wir bei der Optik (ist natürlich noch subjektiver, schon klar). Fakt ist, dass der Mazda2 das Familiengesicht von 3er, 6er und den CX’n übernimmt und das steht ihm durchaus gut. Die Mazda-Entwickler haben den Radstand gestreckt, die Karosserieüberhänge gekürzt und das verspricht ausreichend Platz im Innenraum. Tatsächlich sitzt man vorne und hinten gut, das Platzangebot hinten entspricht dem (guten) Klassenstandard, gleiches trifft auf das Laderaumvolumen des Kofferraums zu – hier trifft sich der Mazda auf den Liter genau mit Opel Corsa und VW Polo (280). Beim Umklappen der Rücksitzlehne bleibt freilich eine Stufe.

Interieur

Die hübscheste Ecke im Mazda2 findet sich aber vorne im Cockpit. Die verwendeten Materialien wirken durchaus hochwertig und greifen sich gut an. Und sauber verarbeitet ist der kleine Japaner obendrein. 7-Zoll-Schirm, der aus dem Armaturenbrett guckt, Drehregler zwischen den Sitzen, um durch die Menüs zu surfen und sogar Head-up-Display sind in Autos dieser Klasse nach wie vor dünn gesät. Wenn man’s nicht besser wüsste, könnte man sich im Mazda2 glatt in einem Fahrzeug einer höheren Kategorie wähnen. Klar kann man jetzt einwenden, dass viele dieser Goodies zur Top-Ausstattung gehören, ist auch beim Mazda2 so – schließlich hat man uns den 2 mit der Revolution Top Ausstattung vor die Tür gestellt. Und die stärkste Motorisierung auch gleich mit dazu.

Der neue Mazda2 in Bildern

1/10

DSC_8607i.jpg

DSC_8510i.jpg

DSC_8498i.jpg

DSC_8483i.jpg

DSC_8915i.jpg

DSC_8926i.jpg

DSC_8923i.jpg

DSC_895i.jpg

DSC_8937i.jpg

DSC_8942i.jpg

So wie der 2er als "Revolution" nicht zum Revoluzzer wird, so macht der 116-PS-Benziner aus ihm keinen Sportwagen. Soll er auch nicht sein. Viel mehr geht es mit dem 1,5-l-Motor (auch ohne Turbo) hurtig voran und die Antriebseinheit hat sogar die clevere i-Eloop-Technologie von Mazda zur Energierückgewinnung dabei. Dabei geht der Motor laufruhig und unaufdringlich ans Werk.

Sonst erweist sich der Mazda2 als quirliger Kleinwagen, wobei die Fahrdynamik vom reduzierten Gewicht profitiert. Die Lenkung arbeitet präzise genug, lässt sich beim Einparken anstandslos kurbeln und das Lederlenkrad greift sich gut an. Womit wir wieder zurück beim Thema Ausstattung wären. Teilledersitze fallen in dieser Klasse unter Luxus pur, sehen in Weiß mit roten Streifen aber elegant aus und tragen zur gediegenen Atmosphäre bei. Dankenswerterweise gibt’s auch eine Sitzheizung dazu.

Das Tempo lässt sich entweder digital in den stylish gemachten Armaturen ablesen oder am Head-up-Display, das es in die Frontscheibe einspiegelt. Übrigens kann man den Schirm nicht wegklappen, sobald er im Auto eingebaut ist. Auch die Anzeigen des Spurhalteassistenten lassen sich im Head-up-Display darstellen. Ein Navigationssystem ist optional zu haben und sonst bleiben für die Ausstattung Revolution Top nur mehr wenige Extras übrig (wie z. B. noch die Metallic-Lackierung).

Dementsprechend kostet der Mazda2 in seiner exklusivsten Ausprägung ab € 22.190,–. Der Einstieg in die Mazda2-Welt beginnt übrigens bei € 12.490,–Hochwertig wirkendes Interieur, Motor mit guten Fahrleistungen.Stufe im Laderaum bei umgelegten Sitzen.

Mazda enthüllt den neuen MX-5

1/12

allnewMX5_unveiling_MazdaSpace_exterior_01__jpg300.jpg

MX-5_2014_rear_2.jpg

allnewMX5_unveiling_MazdaSpace_exterior_02__jpg300.jpg

allnewMX5_unveiling_MazdaSpace_exterior_05__jpg300.jpg

allnewMX5_unveiling_MazdaSpace_exterior_03__jpg300.jpg

MX-5_2014_interior_01__jpg300.jpg

allnewMX5_unveiling_MazdaSpace_interior_01__jpg300.jpg

allnewMX5_unveiling_MazdaSpace_interior_03__jpg300.jpg

MX-5_2014_detail_3.jpg

allnewMX5_unveiling_MazdaSpace_exterior_06__jpg300.jpg

MX-5_2014_technical_02__jpg300.jpg

MX-5_2014_detail.jpg

Mazda 2 G115 Revolution Top

Antrieb: 4 Zylinder, Benzin, Direkteinspritzer, 2 oben liegende Nockenwellen, 4 Ventile/Zylinder, Alu-Zylinderkopf und -block; Frontantrieb, 6-Gang-Schaltgetriebe;

Hubraum: 1496 cm³

PS/kW: 116 PS/85 kW maximales Drehmoment:148 Nm bei 4000 U/min

Spitze 200 km/h, 0–100 in 8,7 Sekunden; Euro 6.

Fahrwerk: Selbst tragende Karosserie, Hilfsrahmen, vorn McPherson-Federbeine, Dreieckquerlenker, hinten Verbundlenkerachse, vorn/hinten Schraubenfedern, Teleskopstoßdämpfer, Stabilisatoren, vorn innen belüftete Scheiben- hinten Trommelbremsen, Zahnstangenlenkung mit elektrischer Servounterstützung, ABS, Bremsassistent ( BA), elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP).

Maße (L x B x H): 4060 x 1695 x 1495 mm Wendekreis: 9,8 m Radstand: 2570 mm Bremsweg kalt: 36,1 m Bremsweg warm: 36,0 m Kofferraum: 280–887 Liter Gewicht: 980 kg Gesamtgewicht: 1510 kg Tankinhalt: 44 Liter

Normverbr.: 4,9 l/100 km115 g/km CO²

Testverbr.: 6,7 l/100 km

Preis: 22.190 €

Preis Testwagen: 23.280 €

Motorbezogene Versicherungssteuer:453,84 €