News 23.02.2016

Toyota Prius: Ausfahrt mit der neuen Generation

Toyota Prius Plug-in-Hybrid: Auch Toyotas Prius bekommt eine Plug-in-Version zur Seite. Die elektrisch erzielbare Reichweite gib… © Bild: /Werk/Toyota

Mit dem Prius begann vor 18 Jahren eine technische Revolution.Was sich mit dem Prius IV ändert.

Der Prius hat schon immer polarisiert – durchaus gewollt. An sein futuristisches Aussehen hatte man sich gewöhnt. Der Neue wird wieder polarisieren. Schmale Lichter, tiefe Motorhaube, früh abfallendes Dach und ein zerklüftetes Heck reizen die Netzhaut. Er ist länger (+60 mm), flacher (–20 mm) und breiter (+15 mm) geworden. Liegt satt auf der Straße.

Verbesserter Antrieb

Das Aussehen wird aber nebensächlich, sobald man sich hinter das neue – nun steiler stehende – Lenkrad setzt. Der Neue ist im Fahrbetrieb seinem Vorgänger nämlich in jeder Hinsicht überlegen: Der 98-PS-Benziner hat einen Wirkungsgrad von 40 %.

Toyota Prius 4. Gen. 2016…
Toyota Prius 4. Gen. 2016 © Bild: /Werk/Toyota

Batterie und Elektromotor wurden effizienter und kleiner, was zu einem größeren Kofferraum geführt hat (+56 l). Die bisher oft kritisierte CVT-Automatik ist eine Bereicherung verglichen zum Vorgänger. Das unangenehme Aufheulen unter Last hält sich nun in engen Grenzen. Nur beim Überholen mit Vollgas heult er noch auf. Die Automatik scheint die Drehzahlen sanfter und früher zu senken.

Toyota Prius 4. Gen. 2016…
Toyota Prius 4. Gen. 2016 © Bild: /Werk/Toyota

Durch die um 60 % steifere Karosserie ist ein sehr guter Mix aus Komfort und Fahrdynamik entstanden. Das Fahren macht wirklich Spaß und wird durch keinerlei Verzicht getrübt.

Der Innenraum wirkt modern und aufgeräumt. Ausreichend Platz, guter Sitzkomfort und jede Menge Assistenzsysteme sorgen für sicheres und entspanntes Reisen. Der neue Prius wird nur in zwei Ausstattungen erhältlich sein: Active und Lounge. Bereits die günstigere Version um 29.990 € beinhaltet schlüssellosen Zugang, Rückfahrkamera, Bluetooth und Bi-LED-Scheinwerfer.

Toyota Prius 4. Gen. 2016…
Toyota Prius 4. Gen. 2016 © Bild: /Werk/Toyota

Marktstart

Der neue Prius stellt wieder die technologische Speerspitze unter den nun sieben Hybrid-Modellen der Japaner dar und ist ab März zu haben. Ein Plug-in-Hybrid soll Ende des Jahres folgen, der Prius+ bleibt vorerst unverändert.

( motor.at ) Erstellt am 23.02.2016