© Andrusio Michael

Skurriles

Unglaublich: So viele Personen entstiegen einem siebensitzigen Seat

Aufgeflogen ist der vorschriftswidrige Transport an der deutsch-schweizerischen Grenze.

01/03/2023, 04:15 PM

Im vergangenen Jahr ist die Produktion des Alhambra von Seat ausgelaufen. Der Van war beliebt und geräumig. Und man konnte das Auto auch in einer siebensitzigen Konfiguration bekommen.

Den Platz in dem spanischen Van hat jetzt eine Familie über die Gebühr ausgenützt. Der Schweizer Zöllner staunte jedenfalls nicht schlecht, als er am Montag, 02.01.2023, kurz vor 10.00 Uhr, an der Grenze zu Deutschland an der Autobahn A5 einen Seat Alhambra kontrollierte.

Tatsächlich entstiegen dem Siebensitzer 23 Personen. Man zählte 9 Erwachsene und 14 Kinder. Das berichtet die Polizei Freiburg, die vom Zöllner verständigt wurde.

Bei den Personen soll es sich um eine Großfamilie handeln, welche wohl in Polen ihre Reise startete, mit dem Ziel nach Bern zu fahren. Der in der Schweiz wohnhafte Fahrer des Pkw muss nun mit einem Bußgeld rechnen, da er als Verantwortlicher mehrere Personen / Kinder ohne jede Sicherung beförderte.

Nach Beendigung der Modalitäten durften die Personen in die Schweiz einreisen, logischerweise nicht mehr alle zusammen in dem Seat Alhambra.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Kommentare

Unglaublich: So viele Personen entstiegen einem siebensitzigen Seat | motor.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat