© Audi

News
02/19/2019

Unglaubliches Video: Audi e-tron fährt die Streif hinauf

Der Elektro-Audi raste die legendäre Mausefalle hinauf.

Die „Mausefalle“ ist mit bis zu 85 Prozent Steigung der steilste Abschnitt der renommierten Streif-Abfahrt in Kitzbühel.

„85 Prozent Steigung zu bezwingen – das klingt zunächst unmöglich“, sagt Rennfahrer Mattias Ekström, der am Steuer des Audi e-tron Technikträgers saß.

 

Der Audi e-tron fährt mit zwei Elektromotoren - einer vorne, einer an der Hinterachse platziert - und hat so Allradantrieb zur Verfügung. In Summe erreichte der Technikträger des e-tron eine Boost-Leistung von bis zu 370 kW und 8.920 Nm Raddrehmoment. Damit war die volle Performance an der großen Steigung gewährleistet. Für die speziellen Bedingungen auf der Streif hat Audi zudem die Software hinsichtlich der Antriebsdrehmomente und der Drehmomentverteilung angepasst. Den nötigen Grip auf Schnee und Eis lieferten 19-Zoll-Reifen mit eigens für die Testfahrt angefertigten Spikes.

 

Für bestmögliche Sicherheit war der Audi mit einem Überrollkäfig sowie einem Rennsitz mit Sechspunkt-Gurt ausgestattet. Das Fahrzeug selbst wurde mit einer Rücklaufsicherung versehen, durch die ein Sicherungsseil lief. Eine Zugvorrichtung war nicht vorhanden, schwört man bei Audi.