32_skoda_karoq.jpg

© Skoda

News
12/01/2021

Update: Das ist neu für den Skoda Karoq

Sanftes Lifting mit geschärfter Optik und nachhaltigerem Innenraum

Vier Jahre nach Markteinführung sah es Skoda an der Zeit, den Karoq aufzufrischen.

Optisch erkennt man die neue Karoq-Generation an den breiteren, jetzt hexagonalen Grill und den schmaleren Leuchten vorne und hinten. Stichwort Scheinwerfer - erstmals sind für den Karoq Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer erhältlich.

Für eine bessere Aerodynamik sorgen neben neuen Leichtmetallrädern mit Aero-Einsätzen aus schwarzem Kunststoff seitliche Finlets neben der Heckscheibe und ein neuer Heckspoiler.

Im Innenraum setzt Skoda auf neue Bezüge, optional auch aus nachhaltigen Materialien.

Bei den Motoren ist der Karoq mit drei Benzinern und zwei Diesel zu haben. Die TSI-Benziner leisten 110, 150 und 190 PS - wobei der stärkste Benziner dem Sportsline vorbehalten ist und von Haus aus mit Allrad kombiniert wird. Die Diesel leisten 116 und 150 PS, wobei der stärkere der beiden wahlweise mit Front- oder Allradantrieb zu haben ist.

Inwieweit sich etwas an den Preisen ändert, hat Skoda nicht verraten, große Sprünge sind aber nicht zu erwarten.

 

Kommentare