© WERK

News

Videostreaming an Bord: Audi und Youtube fahren künftig gemeinsam

Youtube an Bord: Audi setzt auf Infotainment - Fahrer können künftig Livestreams, News und weitere kreative Inhalte sehen.

von Sandra Baierl

07/31/2023, 12:23 PM

Audi und Youtube fahren künftig gemeinsam: Audi integriert die weltweit größte Videoplattform YouTube in das Infotainmentsystem ausgewählter Modelle. Durch die Einbettung des neuen Stores für Apps können Kunden mittels Datenverbindung im Fahrzeug direkt und intuitiv über das Multimedia-Interface (MMI) auf beliebte Drittanbieter-Apps zugreifen. Die YouTube-App ist jetzt erstmals im Store erhältlich. Das Videostreaming startet im Sommer 2023 zunächst in ausgewählten Audi Modellen, weitere Marken des VW Konzerns folgen.

Mehr als 500 Stunden Content werden pro Minute auf YouTube hochgeladen. Auf all diese Inhalte können Fahrer ausgewählter Audi Modelle ab diesem Monat direkt über die YouTube-App im Infotainmentsystem ihres Fahrzeugs zugreifen. Möglich wird das durch die Einbettung des neuen Stores für Applikationen, der gemeinsam mit der Volkswagen Softwareeinheit CARIAD und ihrem Partner HARMAN Ignite entwickelt wurde. So können Kunden die Apps entsprechend ihren persönlichen Bedürfnissen ins Fahrzeug integrieren. Dazu gehören Anwendungen aus den Kategorien Musik, Video, Gaming, Navigation, Parken & Laden, Produktivität, Wetter sowie Nachrichtendienste. Apps wie die YouTube-App werden dabei direkt im MMI-System des Audi installiert – ohne Umweg über ein Smartphone.

Audi und Youtube
ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

Komfort und Entertainment - nur im Parkmodus
Ob während Ladestopps, in Reisepausen oder zur Überbrückung von Wartezeiten – dank Livestreams, News und Videos können alle die Zeit optimal für sich nutzen. Die App funktioniert so wie die YouTube-App auf dem Smartphone. Nach der Installation über den Store erscheint sie im MMI und kann durch Antippen gestartet werden. Um den hohen Sicherheitsanforderungen von Audi gerecht zu werden, können Videos nur dann abgespielt werden, wenn das Auto parkt.

Darüber hinaus können sich Fahrer, die YouTube Premium-Mitglieder sind, einloggen und werbefreie Inhalte ansehen.

Store für Apps: ein stetig wachsendes digitales Ökosystem
YouTube ist die erste Videoplattform, die über den neuen nativen Store für Apps zum Download bereitsteht. Für die Entwicklung dieser digitalen Systeme nutzt Audi das Know-how und die Synergien im Volkswagen Konzern. Die Volkswagen Softwareeinheit CARIAD arbeitet dafür mit HARMAN, einem Tochterunternehmen von Samsung, zusammen. Ziel ist ein offenes Ökosystem mit beliebten Apps, welches das Auto zu einem smarten Begleiter für seine Nutzer macht.

Für die Nutzung von Drittanbieter-Apps wie YouTube wird eine Datenverbindung benötigt, die über die sogenannte embedded SIM, eine fest im Fahrzeug verbaute SIM-Karte, hergestellt wird. 

YouTube wird mit Modelljahr 2024 in ausgewählten Modellen, die mit dem neuesten Hard- und Software-Cluster des modularen Infotainmentbaukastens der dritten Generation (MIB 3) ausgestattet sind, verfügbar sein. Konkret werden dies sein: Audi A4/A5, Q5, A6/A7, A8, Q8 e-tron und Audi e-tron GT quattro. Ab diesem Zeitpunkt sind die genannten Modelle im gesamten europäischen Markt ab Werk optional mit dem Store ausgerüstet, ebenso in Kanada und den USA. Später soll das System auf weitere Regionen sowie auf andere Marken des Volkswagen Konzerns ausgerollt werden.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat