News
04/06/2019

VW Golf 8 R Plus soll mit fast 400 PS kommen

Womöglich kommt der Über-Golf jetzt doch.

Erinnern Sie sich noch an den irren VW Golf R400 (siehe Galerie unten)? Im Prinzip galt das 400-PS-Geschoss als ausgemachte Sache. Sein Erscheinen wurde sogar offiziell bestätigt. In den Tumulten des Diesel-Skandals fiel der Mega-Golf dann sang- und klanglos hinten runter. Zuletzt hatte man sich in Wolfsburg sogar nochmal zu seinem Aus geäußert. Zu teuer in Anschaffung und Haltung, hieß es. Nun allerdings berichtet das britische Magazin Autocar, dass für die nächste Generation ein Golf R Plus in der Mache sein soll. Mit nahezu 400 PS und einem Preisschild in der Region des Audi RS 3 Sportback, sprich: um die 55.000 Euro. 

Grünes Licht hat das Projekt wohl noch nicht ganz, die Unterstützung von VW-Boss Herbert Diess aber offenbar schon. Sogar ein fertiges Design-Konzept soll es bereits geben. Der Plan: Deutlich mehr Aggressivität als beim nächsten "normalen" Golf R. Zwischen Wolfsburgs sauberer Elektro-Zukunft scheint also doch noch Platz zu sein für das ein oder andere Ballaballa-Modell. Der Über-Golf 8 müsste um die 380 bis 400 PS aus einem von Audi entwickelten 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo generieren. Im herkömmlichen Golf 8 R dürfte der TSI dann um die 320 PS bringen.

Auch hier würde ein 7-Gang-DSG die Kraft an einen neu entwickelten 4Motion-Allradantrieb übertragen. Ein Schaltgetriebe gilt als ausgeschlossen. Die Leistungswerte sollten auf dem Niveau des R400 liegen. Der wäre für eine 0-100-km/h-Zeit von 3,9 Sekunden und 280 km/h Spitze gut gewesen.

Den nächsten Golf R wird es zum Marktstart 2020 nur noch als Fünftürer geben. Bei der extremeren R Plus Variante ist es genauso. Sie wird allerdings erst später im Modellzyklus erscheinen. Immer vorausgesetzt, dass man sie wirklich für eine Serienproduktion frei gibt.

Sehr leistungsstarke Kompaktsportler erfreuen sich trotz anhaltender Auto- und Klimadiskussionen größter Beliebtheit. Die letzte Generation des Mercedes-AMG A 45 beispielsweise übertraf die ursprünglich prognostizierten Verkaufszahlen um das Doppelte. Ein deutlich aufregenderer und performanterer Golf könnte sich für Volkswagen also durchaus lohnen.

Allerdings wäre der Golf 8 R Plus selbst mit vollen 400 PS schwächer als die nächste Generation der Mega-Hot-Hatches. Der bald erscheinende Mercedes-AMG A 45 S zum Beispiel wird 421 PS aus einem Zweiliter-Turbo quetschen. Ähnliche Leistungswerte erwarten wir auch für die nächste Generation des Audi RS 3. Der PS-Krieg ist also noch lange nicht vorbei.

Quelle: Autocar