News 05.12.2011

VW Golf GTI Edition 35: Noch so kindisch

VW Golf GTI Edition 35: Noch so kindisch
© Werk

Einige Behübschungen, 25 PS mehr als der Serien-GTI - sowie etwas über 3000 Euro Mehrpreis.

Volkswagen unternimmt etwas, das einige Herren dieses Alters manchmal gerne vermeiden: Den 35er feiern. Beim Autohersteller geht es natürlich um den Golf GTI, den es eben seit 35 Jahren gibt und der aktuell auf der Basis des Golf VI in der Variante GTI 210 PS ausweist.

Er schöpft diese Pferdestärken aus einem 2,0-l-Motor mit Turboaufladung. Das nunmehr aufgelegte Modell Edition 35 macht das auch, es handelt sich aber nicht um den eigentlichen GTI-Motor. Das heißt: Nicht der serienmäßige GTI-Motor wird noch einmal aufgeblasen, sondern der "andere" 2,0-l-Motor, welcher im Golf R und im Scirocco auf 265 bzw. 271 PS kommt, wird etwas abgemagert.

Im Golf GTI Edition 35 erreicht er 235 PS und ein maximales Drehmoment von 300 Nm zwischen 2200 und 5500 U/min.

Der maximale Ladedruck des Turboladers liegt bei herzeigbaren 1,9 bar.

Rot

Flott unterwegs: Nur 6,6 Sekunden vergehen aus dem Stand auf Tempo 100.
© Werk

amit der Fronttriebler das auch auf die Straße bringt (null auf 100 km/h: 6,6 Sekunden), ist natürlich auch die elektronische Differenzialsperre XDS aus dem VW-Baukasten mit dabei. Die Spitze liegt übrigens bei 247 km/h, laut VW soll sich der 35er mit 8,1 Liter Normverbrauch begnügen, falls jemand mit diesem Auto normgerecht fahren möchte.
Außen ist der "Edition" an den Ziffern an der A-Säule zu erkennen sowie allenfalls an der serienmäßigen Felge "Watkins Glen", die nur er trägt. Serienmäßig sind Reifen der Dimension 225/40 R18 aufgezogen, 19er Patschen gibt es gegen Aufpreis.

Apropos: Mindestens 33.990 Euro (Zweitürer, Sechsgang-Schaltgetriebe) sind auszulegen. Wer lieber das Doppelkupplungsgetriebe DSG hat, muss 1900 Euro drauflegen. Der Viertürer kostet ab 34.890 Euro.

Innen ist überall rot appliziert, wo es nur hingepasst hat. Das reicht von den diversen Ziernähten bis hin zum Schaltknüppel, der gleich mehrfach gerötet wurde. Und erstmals sind auch die Sicherheitsgurte mit rotem Rand abgesteppt, man höre und staune.

(Kurier) Erstellt am 05.12.2011