01_golf_8_r.jpg

© VW

News
11/04/2020

VW Golf R: Der stärkste Golf aller Zeiten

Als R erstarkt der Golf auf 320 PS.

Nach dem klassischen GTI bzw. dem GTI als Clubsport kommt nun also der R. Im Vergleich zum Vorgängermodell kitzelt man 20 PS mehr aus 2-l-Turbo. Heißt jetzt 320 PS, die der Golf R leistet.

Auf 100 km/h beschleunigt der R in 4,7 Sekunden, die Spitze ist mit 250 km/h begrenzt. Aber: Der Golf R kann optional mit einem „R-Performance“-Paket bestellt werden; in diesem Fall wird die Höchstgeschwindigkeit auf 270 km/h angehoben.

Der Golf R verfügt über einen neu entwickelten Allradantrieb mit radselektiver Momentensteuerung auf der Hinterachse – 4MOTION mit R-Performance Torque Vectoring genannt. Dabei wird die Kraft des Antriebs über ein neues Hinterachsgetriebe nicht nur zwischen der Vorder- und Hinterachse, sondern ebenso zwischen den zwei Hinterrädern verteilt. Insbesondere in Kurven soll so die Agilität des Golf R signifikant gesteigert werden. Als Weltneuheit wird der Allradantrieb zudem über einen Fahrdynamikmanager mit weiteren Fahrwerkssystemen wie den elektronischen Differenzialsperren (XDS) und der adaptiven Fahrwerksregelung DCC vernetzt.

03_golf_8_r.jpg

Fürs Äußere bekommt der stärkste Golf im R-Stil designte Frontstoßfänger mit einem Splitter im Motorsportstil (Frontspoiler), seitliche Wings als große Luftleitelemente (in Wagenfarbe lackiert) und R-spezifische Lüftungsgitter. Alle schwarzen Elemente sind hochglänzend ausgeführt. In den Stoßfänger integriert wurden die Sensoren der vorderen Park-Distance-Control (Park Assist). Im oberen Kühlergrill trägt der Golf eine für die R-Modelle typisch blaue Querspange, die – sobald der Wagen gestartet wird – als LED-Streifen erstmals beleuchtet ist und seitlich als Tagfahrlicht bis in die Kotflügel reicht. Unterhalb der LED-Lichtleiste schließen sich die serienmäßigen LED-Scheinwerfer an. Rechts im Kühlergrill weist das „R“-Logo als Erkennungszeichen auf den Antrieb des stärksten Golf hin.

Das im Vergleich zur Serie um 20 mm abgesenkte Sportfahrwerk des Golf R wurde neu und spezifisch abgestimmt.

Der R wurde auf der Nürburgring-Nordschleife final abgestimmt. In Verbindung mit dem „R-Performance“-Paket verfügt der Golf R sogar über ein eigenes Nürburgring-Fahrprofil mit der Bezeichnung „Special“. Alle wesentlichen Antriebsparameter werden im Fahrprofil „Special“ auf die Nordschleife ausgelegt – erstmals auch der neue Allradantrieb 4MOTION mit R-Performance Torque Vectoring. Mit messbaren Ergebnissen: Auf der Nürburgring-Nordschleife – so haben interne Testfahrten ergeben – ist der serienmäßig mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) ausgestattete Golf R pro Runde bis zu 17 Sekunden schneller als sein Vorgänger. Ebenfalls Bestandteil des „R-Performance“-Paktes ist das Profil „Drift“.

Der neue Golf R kommt Ende November auf den Markt, die Bestellbücher werden am 5.November geöffnet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.