© Werk

Los Angeles Autoshow
11/20/2014

VW Golf Variant: Einmal R und einmal Hy

VW zeigt den Golf Variant als R mit 300 PS und als Studie mit Wasserstoffantrieb.

Auf der Autoshow in Los Angeles zeigt Volkswagen zwei weitere, neue Versionen des Golf Variant: Die eine ist noch eine Studie bzw. ein Forschungsfahrzeug, bei der anderen handelt es sich um das Serienfahrzeug, das man auch kaufen kann. Tatsächlich kommt der Golf R Variant im Frühjahr 2015 zu den Händlern.

Kenner der Marke VW wissen natürlich, was es mit dem R auf sich hat, es kennzeichnet die schärfste Version des Golf. Analog zum normalen Golf verfügt auch der R Variant über einen TSI-Turbobenziner mit 300 PS, an den ein 6-Gang-DSG-Getriebe gekoppelt ist. Der serienmäßige Allradantrieb sorgt dafür, dass die Kraft weitgehend verlustfrei auf die Straße übertragen wird. Auf 100 km/h beschleunigt der Golf R Variant in 5,1 Sekunden.

Zur Optik: Eigens für die R-Modelle designt wurden die 18-Zoll-Leichtmetallfelgen des Typ „Cadiz“ mit Reifen der Dimension 225/40; dahinter deutlich zu erkennen sind die standfesten Bremsen mit schwarz lackierten Bremssätteln (inklusive „R“ Logo). Optional kann der sportlichste Golf Variant zudem mit 19-Zoll-Leichtmetallfelgen geordert werden. Im Heckbereich differenziert er sich durch einen neuen Stoßfänger im R-Design, einen Diffusor in hochglänzendem Schwarz, vier verchromte Endrohrblenden der Abgasanlage, sogenannte „Aeroflaps“ an den D-Säulen, kirschrote Rückleuchten und eine LED-Kennzeichenbeleuchtung von den übrigen Variant Modellen.

Gleichzeitig bietet aber auch der R das Laderaumvolumen der anderen Variant-Modelle, nämlich 605 bis 1620 Liter.

Was der Golf R Variant kosten wird, steht derzeit noch nicht fest.

Golf Variant HyMotion

Zur gleichen Zeit präsentiert Volkswagen aber auch den Golf Variant als HyMotion. Das ist ein Variant, der mit Brennstoffzelle ausgerüstet ist und somit mit Wasserstoff fahren kann. Gespeichert wird der Wasserstoff in vier Hightech-Kohlefasertanks, die sich im Unterboden befinden. Sie ermöglichen eine Reichweite von 500 Kilometern. Wieder aufgetankt ist das Fahrzeug nach nur drei Minuten. Was Wasserstoffantriebe betrifft, verfolgt VW die Strategie entsprechende künftige Antriebe in Großserienfahrzeuge zu integrieren. Damit ist der Golf weltweit das erste Auto mit allen heute realisierbaren Antriebsarten. Wobei sich der Golf Variant HyMotion noch im Stadium eines Forschungsfahrzeugs befindet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.