News 02/10/2016

VW T6: Geräumiges Multitalent

VW T6: Geräumiges Multitalent
© Daniel Schubert

Erneuerter Großraum-Van mit starkem 4-Zylinder-Turbodiesel.

Der T6 von VW ist die aktuelle Generation vom klassischen VW Bus. Die Vielfalt, die dieses Modell bietet, ist – wie auch bei den Vorgängern – ungemein groß: Am unteren Ende der Preisliste steht der Transporter, der als Lieferwagen und für Kleingewerbe "Das Auto" (um den VW-Werbeslogan zu zitieren) darstellt.

Am oberen Ende treffen sich der Camping-Bus mit der Modellbezeichnung California und der noble Multivan. Das jetzt aktuelle Sondermodell Generation SIX gibt es in vier verschiedenen Zweifarblackierungen mit passenden Retrofelgen und Armaturenträger in Wagenfarbe. Das geradlinige Design mit den markanten LED-Scheinwerfern sorgt dafür, dass sich Passanten sogar nach einem VW Bus umdrehen. Hätt’ ja auch keiner jemals gedacht.

Der Innenraum eignet sich nicht nur zum Reisen und Urlaubmachen, sondern auch zum Jausnen, Umziehen, Arbeiten, Essen, Chillen und im Notfall sogar zum Wohnen. Der Testwagen war mit sieben feudalen, verschieb- und ausbaubaren Voll-Ledersitzen ausgestattet (vorne beheizt und elektrisch verstellbar) und wies als weitere Luxusdetails ein Navi mit großem Touchscreen, 3-Zonen-Klimaanlage, adaptiven Tempomat und Allradantrieb auf.

Kräftiger Diesel

Unter der konvexen Haube werkelt ein durchzugsstarker 4-Zylinder-Diesel mit 204 PS und 450 Nm Drehmoment. Ein zurückhaltendes und erfreulich kräftiges Triebwerk, das mit dem exakten 6-Gang-Getriebe ein schaltfaules und entspanntes Fahren ermöglicht.

Nicht nur, machen doch auch Überholmanöver und kurvige Strecken durchaus Spaß. Die Wankneigung hält sich in überraschend engen Grenzen, allerdings merkt man bei Seitenwind die große Angriffsfläche sehr schnell am Lenkrad. Die Mercedes V-Klasse bügelt hier einiges mit einem Seitenwind-Assistenten weg. Aber das ist jammern auf höchstem Niveau und im Übrigen ja auch eine völlig andere Geschichte.

Die gute Übersicht und die Rückfahrkamera ermöglichen trotz einer Länge von 4,9 Meter echte Alltagstauglichkeit – sofern die Parklücke groß genug ist. Das Gesamtpaket des VW Multivan ist extrem umfangreich und wandlungsfähig.

Und das kostet leider auch einiges: Die Preise fangen zwar bei noch recht harmlosen € 35.990,– an, finden aber nach oben kaum ein Ende. Und so lassen der starke Diesel, das Generation-SIX-Paket, Allradantrieb und oben genannte Spezereien den Testwagenpreis auf stolze € 79.600,– explodieren.

1 / 7
© Daniel Schubert

VW Multivan 2.jpg

© Daniel Schubert

VW Multivan 24.jpg

© Daniel Schubert

VW Multivan 16.jpg

© Daniel Schubert

VW Multivan 14.jpg

© Daniel Schubert

VW Multivan 11.jpg

© Daniel Schubert

VW Multivan 22.jpg

© Daniel Schubert

VW Multivan 20.jpg

Antrieb: 4 Zylinder, Diesel, Direkteinspritzer, 2 oben liegende Nockenwellen, 4 Ventile/Zylinder, Turbolader, Ladeluftkühler;

Hubraum: 1968 cm³ PS/kW: 204 PS/150 kW maximales Drehmoment: 450 Nm bei 1400 U/min

Allradantrieb, 6-Gang-Schaltgetriebe; Spitze 199 km/h, 0–100 in 9,3 Sekunden; Euro 6.

Fahrwerk: Selbst tragende Karosserie, Einzelradaufhängung, vorn McPherson-Federbeine, hinten Schräglenker, vorn/hinten Schraubenfedern, Teleskopstoßdämpfer, Stabilisatoren, Scheibenbremsen (vorn innen belüftet), Zahnstangenlenkung mit elektrischer Servounterstützung, ABS, elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP).

Maße (L x B x H): 4909 x 1904 x 1990 mm Wendekreis: 11,9 m Radstand: 3000 mm Kofferraum: 657–4300 l Gewicht: 1349 kg Gesamtgewicht: 2800 kg Tankinhalt: 70 l

Normverbr.: 6,8 l/100 km 179 g/km CO²

Testverbr.: 10,1 l/100 km

Preis: 45.064 €

Preis Testwagen: 79.600 €

spunQ image #180222758
© Daniel Schubert
(Kurier) Erstellt am 02/10/2016