db2020au01003_medium.jpg

© VW

News
07/01/2020

VW Tiguan 2020: Was ist neu beim SUV?

VW hat den Tiguan upgedatet und es kommt ein Plug-in-Hybrid.

von Michael Andrusio

Der Tiguan hat sich zu einem echten Bestseller gemausert. Im April verkündete VW, dass seit 2007 bereits 6 Millionen Tiguan weltweit produziert wurden - wobei der Tiguan in Deutschland, Mexiko, Russland und China vom Band läuft.

Nun bekommt der VW ein Update. Optisch heißt das, dass der Tiguan mit einer neuen Frontpartie samt breiterem Kühlergrill kommt, die das Auto bulliger dastehen lassen soll. Die LED-Rückleuchten sind nunmehr serienmäßig und optional sind nun auch für den Tiguan die so genannten IQ-Light LED-Matrixscheinwerfer zu haben.

db2020au01013_medium.jpg

Im Inneren wurde die Digitalisierung vorangetrieben. Serienmäßig ist nunmehr ein Infotainmentsystem mit 6,5-Zoll Touchscreen. Das Digital-Cockpit kann optional in einer Größe von 10 Zoll geordert werden. Ein Touch-Modul für die Klimafunktionen ist ebenso als Extra zu haben, wobei die Gebläse- und Temperaturregelung über einen Touchslider gesteuert wird.

db2020au01058_medium.jpg

Ebenso optional zu haben ist das Ambientelicht, das 30 verschiedene Farben bereit hält, um das Tiguan-Interieur in entsprechendes Licht zu tauchen.

Was tut sich bei den Motoren? Wichtigste Neuerung ist die Einführung des eHybrid (übrigens nicht für den größeren Tiguan Allspace). Damit wird der Tiguan erstmals als Plug-in-Hybrid angeboten. Die Antriebseinheit leistet 245 PS und rein elektrisch soll der eHybrid rund 50 Kilometer weit fahren können.

db2020au01025_large.jpg

Zudem wird es den Tiguan R geben. Hier stehen dem Fahrer 320 PS zur Verfügung. Das Fahrwerk wurde um 10 mm tiefergelegt und der R bekommt außerdem noch Sportsitze mit integrierten Kopfstützen und - wenn man möchte - eine Auspuffanlage aus dem Hause Akrapovic.

Die Dieselmotoren des Tiguan werden künftig mittels der so genannten Twindosing-Technologie des VW-Konzerns gereinigt. Der aufgefrischte Tiguan startet in der zweiten Jahreshälfte, wobei die diversen Motor-Getriebevarianten gestaffelt eingeführt werden. Der eHybrid kommt ebenso wie der R dann gegen Jahresende.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.