Die neue Alpine A110 R Turini
Die neue Alpine A110 R Turini

© Renault Communications

News

Was Größeres für unterm Christbaum? Die neue Alpine A110 R Turini glänzt

Dieses Rallye-Fahrzeug ist Motorsportgeschichte. Nun kommt die neue Alpine A110 R Turini: Immer noch extrem, aber vielseitiger.

12/09/2023, 04:00 AM

Die Renault Alpine - genauer gesagt die A110 - gilt als eines der bekanntesten Rallye-Fahrzeuge überhaupt. Der französische Sportwagenhersteller Alpine aktualisiert nun die A110 Baureihe und erweitert die Serienausstattung von A110, A110 GT und A110 S. Neu ins Alpine Modellprogramm kommt 2024 außerdem die A110 R Turini auf Basis des sportlichen Spitzenmodells A110 R. 

Sie wird als Straßenversion des R-Modells präsentiert, mit 300 PS starken Turbo-Benziner und Sportfahrwerk sowie 18-Zoll-Leichtmetallrädern „GT Race“. Damit erinnert sie an den Col de Turini in den südfranzösischen Seealpen, eine traditionelle Station der Rallye Monte Carlo. 

Die A110 R Turini behält die Idee der sehr erfolgreichen A110 R bei, welche die Grenzen der A110 weiter Richtung Rennsport verschiebt. Von dieser übernimmt sie das für den Einsatz auf der Rennstrecke hin optimierte Sportfahrwerk, das die Motorleistung von 221 kW/300 PS perfekt auf den Asphalt bringt. Weiteres Merkmal ist die ausgiebige Verwendung von gewichtsparender Kohlefaser, unter anderem für Seitenschweller, Heckflügel, Frontschürze und -haube, Diffusor sowie Heckabdeckung. 

Nichts also mit  Leinen: Alpine verwendete für einige Teile des vollelektrischen Prototypen Alpine A110 E-ternité Leinen anstelle von Karbon. Das Flachs, der Rohstoff für das  Material, wächst gleich neben dem Autowerk in der Normandie.

Nun kommt wieder Kohlefaser: Bestellen kann man die A110 R Turini bereits, Produktionsbeginn ist im März 2024. Der Preis: Ab 114 000,00 Euro ist man dabei.

ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

Für die bisherigen Modelle gibt es Verbesserungen in der Serienausstattung. Darüf stiegen die Preise.

Weiterhin erhältlich ist 2024 das 185 kW/252 PS starke A110 Basismodell mit einem agilen und spritzigen Fahrgefühl, das an die legendäre A110 Berlinette der 1960er- und 1970er-Jahre erinnert. Hübsch ist das, ganz billig aber nicht: Alpine A110, das Original, kostet ab 69.900 Euro 

Neu zur Serienausstattung gehören die 18-Zoll-Leichtmetallräder „Sérac“ und innenbelüftete 320-mm-Bremsscheiben für eine noch höhere Verzögerungsleistung. Hinzu kommen elektrisch einklappbare Außenspiegel sowie die Aluminium-Sportpedalerie.
 

Mit der A110 GT bietet Alpine eine komfortorientierte, elegante Alternative zur A110 S für den Alltag und Langstreckenfahrten an. Ihre Motorleistung liegt bei 221 kW/300 PS. Neu hier:  Glanzgedrehte 18-Zoll-Leichtmetallräder „Grand Prix“ in Diamantschwarz, das Alpine „A“-Emblem an den Fahrzeugflanken in Chrom sowie das Focal Premium Audiosystem. Zusätzlich werten künftig der automatisch abblendende Innenspiegel, beheizbare Sitze sowie Pedale und Beifahrer-Fußstütze aus Aluminium die Serienausstattung auf.

Das sportliche Grand Touring Coupé gibt es ab 81.000 Euro

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat