© Getty Images/amgun/iStockphoto

Skurriles aus der Autobranche

Widder fahren zu schnell, Löwen kassieren viele Strafzettel: Stimmt Ihr "Auto-Horoskop"?

Wer sich schon immer über das Fahrverhalten (der Anderen) gewundert hat, bekommt von "Sunny Cars" nun eine nicht ganz ernst gemeinte Erklärung: Ob Fahrweise oder Fahrzeugwahl: Alles eine Frage des Sternzeichens.

11/26/2023, 04:00 AM

Gleich vorweg - ernst nehmen sollte man folgende  Aufstellung nicht. Und das weiß auch der Autovermieter Sunny Cars, der folgendes „Autohoroskop“ zusammengestellt hat. 
Aber: Aus der Psychologie ist bekannt, dass Horoskope im Grunde keine so schlechte Sache sind. Denn sie haben einerseits einen hohen Unterhaltungswert - und Unterhaltung tut der Psyche immer gut - andererseits  können sie der Orientierung dienen und sogar zu Veränderungen anregen. Denn die Interpretation - in gewissem Sinne ja eine Mini Selbst-Reflexion - bleibt einem ja immer überlassen. Rund ein Drittel der Österreicher glaubt übrigens, dass das Horoskop Einfluss auf ihr Leben hat. Gelesen werden die Vorhersagen deutlich mehr.
Unsere Interesse an den unwissenschaftlichen Ausblicken in die Zukunft erklärt die Psychologie mit dem Barnum-Effekt: Dieser beschreibt die Neigung der Menschen, allgemein und vage formulierte Aussagen über die eigene Persönlichkeit gerne als  zutreffend zu interpretieren. Der Effekt, der beim Horoskope-Lesen einsetzt, nennt sich Verifikations-Phänomen. Deshalb sind Horoskope so formuliert, dass sie nicht widerlegbar sind. Damit bleibt Spielraum zur Interpretation.
 

Der Mietwagen-Anbieter erklärt anhand der Sterne also, wer sich wie im Strassenverkehr verhält und wie der Geburtstag den Autokauf beeinflusst. Jeder sieht selbst, wieviel Wahrheit in der esoterischen Deutung liegt:

Wassermann (20. Januar bis 18. Februar): Soziales Verhalten führt zu Unberechenbarkeit

Wassermänner stellen die Gemeinschaft und die Umwelt in den Mittelpunkt. Ihr Charakter zeichnet sich durch einen eigenen Kopf und unkonventionelles, jedoch sehr soziales Handeln aus. In bester Absicht für andere Verkehrsteilnehmende missachten sie auch einmal so manche Regel. Ein Wassermann gewährt beispielweise anderen Vorfahrt, auch wenn er selbst zuerst an der Reihe wäre. Auf der Strasse verhält sich dieses Sternzeichen daher häufig auch unvorhersehbar und verwirrend. Für umweltfreundliche Autos öffnet der Wassermann auch gerne grosszügig seinen Geldbeutel.

 

Fische (19. Februar bis 20. März): Tagträumer verursachen Hupkonzert

Fische gelten als einfühlsam, selbstlos und rücksichtsvoll. Ihre Fahrweise: defensiv, doch bestimmt. Hinsichtlich anderer Verkehrsteilnehmender zeigen sich Fische sehr tolerant und geduldig. Dieses Sternzeichen weiss oft intuitiv, wie andere Fahrende sich verhalten. Da der Fisch jedoch zu Tagträumen neigt, verliert er sich so manches Mal darin. Die Hupe anderer Verkehrsteilnehmenden gibt die Quittung. Der Fisch selbst fährt gerne elegante Autos. Für die Kaufentscheidung spielt das Bauchgefühl eine grosse Rolle – danach hegt und pflegt der Fisch seinen Pkw.

 

Widder (21. März bis 19. April): Lieber schnell als sicher unterwegs

Widder zögern nicht lange, weder beim Autokauf noch im Strassenverkehr. Für sie stellt Autofahren ein Kinderspiel dar. Widder-Geborene fahren einfach unbekümmert darauf los, selbst bei niedrigem Zeiger auf der Tankanzeige. Als Feuerzeichen wählen sie intuitiv jenen Wagen, der ihnen ins Auge sticht. Viele PS gehen vor Sicherheit: Widder fahren meist schnelle Autos. Dabei geht es jedoch nicht um einen hohen Preis oder ein Statussymbol. Der Fahrstil spiegelt den energiegeladenen, impulsiven und risikofreudigen Charakter wider.

ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

Stier (20. April bis 20. Mai): Sturer Kavalier hinter dem Lenkrad

Stiere zeigen sich sehr charmant auf der Strasse. Sie fahren meist sehr sicher, ruhig und geduldig. Wenn jemand einen Stier provoziert, sieht dieser schnell rot. Stur beharrt der Stier auf seine Fahrweise, selbst wenn Änderungen angebracht wären. Das Tierkreiszeichen schaut beim Autokauf auf das Praktische und Bequeme. Sie überlegen lange, bevor sie sich für ein Modell entscheiden. Ein geringer Benzinverbrauch sowie hoher Wiederverkaufswert überzeugen den Stier. Neuartige Designs und Marken braucht er nicht.

 

Zwillinge (21. Mai bis 20. Juni): Ein Autofahrer, zwei Wahrnehmungen

Im Verkehr fallen Zwillinge durch Unberechenbarkeit und einen unruhigen Fahrstil auf. Dabei sind sie meist der Meinung, ruhig und weitsichtig unterwegs zu sein. Das kommunikative Sternzeichen nimmt häufig die Freisprechanlage oder die Gesellschaft von Mitfahrenden in Anspruch. Vor allem die Geschwindigkeit hängt bei Zwillingen stark von der Tagesstimmung ab. Bei guter Laune liegt der Fuss oft bleiern auf dem Gaspedal. Ebenso sprunghaft verhalten sich Zwilling-Geborene beim Autokauf. Mal liegt der Fokus auf schnell und innovativ, mal umweltfreundlich und praktisch.

 

Krebs (21. Juni bis 22. Juli): Rücksichtsvolle Schnarchnasen

Krebse fahren stets vorsichtig und achten dabei auf die Sicherheit der Mitreisenden. Das erwarten sie auch von den anderen Verkehrsteilnehmenden. So blickt ein Krebs genervt drein, verhält sich ein anderer Fahrender rücksichtslos. Und das passiert doch schneller als bei anderen Tierkreiszeichen, da der Krebs oft schon zu gemächlich dahinschleicht. Krebse brauchen beim Autokauf Sicherheit. Unfallschutz und Versicherungen stehen über Tempo und Technik – auch wenn dies das Budget sprengt. Das Auto stellt für dieses Sternzeichen einen Zweckgegenstand dar, nichts zum Angeben.

Löwe (23. Juli bis 22. August): König der Strafzettel

Das Feuerzeichen Löwe beherrscht als König der Tiere auch die motorisierte Welt. Löwen haben einen souveränen Fahrstil, wobei sie Vorschriften ab und an missachten. Löwen stehen gerne im Mittelpunkt und fahren äusserst selbstbewusst. Dabei zeigen sie bewusst, was sie draufhaben. Sie lassen sich ungern belehren und neigen zu Übermut, daher kassieren sie auch immer wieder Strafzettel. Das Auto gilt für Löwen-Fahrerinnen und -Fahrer als Statussymbol - teuer und auffällig lautet die Devise beim Kauf.

 

Jungfrau (23. August bis 22. September): Streberhafte Regeltreue

Das Sternzeichen Jungfrau fährt präzise, umsichtig und achtet im Strassenverkehr auf jedes Detail. Die vorsichtig Fahrenden beachten stets jede Verkehrsregel. Jungfrauen fahren sicher, vorbildlich und hinterfragen nicht ein einziges Verkehrsschild. Halten sich andere Verkehrsteilnehmende nicht daran, warnt eine Jungfrau hinter dem Steuer gerne oder macht auf Gefahren aufmerksam. Beim Autokauf lässt dieses Sternzeichen Vernunft und Vorsicht walten – bloss keine Experimente. Jungfrauen reinigen ihren Wagen häufig wöchentlich, ob schmutzig oder nicht.

 

Waage (23. September bis 22. Oktober): Unentschlossenheit führt zum Stau

Das Sternzeichen Waage strebt nach Harmonie und Ausgeglichenheit. Waagen bevorzugen daher eine entspannte und ruhige Fahrweise, nehmen höflich und rücksichtsvoll am Verkehr teil – nur kein Risiko. Ihr Hang, nur sehr schwer Entscheidungen zu treffen, hält manchmal den Verkehrsfluss auf. Dabei will die Waage doch gar nicht auffallen. Lieber vergibt sie Lob für die Fahrweise, Pöbler fallen Waagen nur unangenehm auf. Auch bei der Wahl des Wagens achtet das Sternzeichen auf eine gute Balance zwischen Optik, Zweckerfüllung, Fahrerlebnis und Umweltschutz.

Skorpion (23. Oktober bis21. November): Streit vorprogrammiert

Skorpione gelten als leidenschaftlich und nachtragend. Sie fahren sehr entschlossen und lassen sich schnell von anderen Verkehrsteilnehmenden provozieren. Sie beherrschen ihr Fahrzeug zumeist und haben selbst brenzlige Situationen gut im Griff. Fährt ein Skorpion mit negativen Emotionen im Gepäck, lässt er diese meist an weiteren Fahrenden aus. Auch bei der Wagenwahl lassen sich Skorpione von ihren Gefühlen leiten – ohne Scheu davor, was andere über das Fahrzeug denken.

 

Schützen (22. November bis 21. Dezember): Kennen keine Speed-Limits

Schützen haben stets ihr Ziel klar vor Augen und erreichen es am liebsten sofort. Mit Tempo unterwegs, ignorieren sie von Zeit zu Zeit die Geschwindigkeitsbegrenzungen. Als typisches Feuerzeichen geben sie erst recht Gas, wenn sie jemand überholt. Ihre voreilige Art führt schnell zu brenzligen Situationen, doch glücklicherweise benutzt ein Schütze auch dann immer seinen Verstand. So geht dieses Sternzeichen meist unbeschadet aus Überholmanövern oder Wettfahrten heraus. Ein Schützen-Auto zeichnet sich als modern und innovativ aus und hat einige PS unter der Haube.

 

Steinbock (22. Dezember bis 20. Januar): Bringen andere durch ihre Schläfrigkeit zur Verzweiflung

Steinböcken handeln verantwortungsbewusst und achten auf Regeln – erst recht im Strassenverkehr. Doch ihre Geduld und sichere Fahrweise machen andere Fahrende schnell einmal nervös: Ein Steinbock fährt gemütlich. Seine Erdverbundenheit fällt zudem beim Autokauf auf. Steinböcke achten auf Qualität und Bewährtes. Dabei nutzen sie das Auto auch als ein Mittel, ihre gesellschaftliche Stellung zum Ausdruck zu bringen. Ohne dies jemals zuzugeben. Haltbarkeit und Verlässlichkeit des Wagens spielen eine grosse Rolle, sodass am Ende eine bodenständige Wahl erfolgt.

 

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat