© DeLorean

Comeback
01/28/2016

Zurück in die Zukunft: DeLorean baut wieder Autos

Das Kultauto kommt wieder - in Kleinserie ab 2017.

Es ist die Nachricht, die Fans des eigenwilligen Sportwagens begeistern wird: DeLorean möchte wieder Autos bauen - und zwar solche, die dem Original entsprechen, aber eben neu sind.

Möglich macht das eine interssante neue Verordnung in den USA. Der Low Volume Motor Vehicle Manufacturers Act erlaubt es Herstellern, eine limitierte Anzahl von Replikas von Autos herzustellen, die 25 Jahre oder mehr vom Markt verschwunden sind. Die Autos müssen auch nur die Abgaswerte erzielen, die zur Zeit ihrer Produktion maßgeblich waren.

DeLorean hat sich das Ziel gesetzt, ab 2017 wieder Autos anbieten zu können, ein Motorenlieferant wird noch gesucht. Jedenfalls sollen die Kunden die Möglichkeit bekommen, in ihr historisches Auto moderne Features installieren zu lassen. Auch die Möglichkeit eines Elektro-Antriebs würde nicht überraschend kommen.

Die ursprüngliche DeLorean Motorcompany wurde 1975 von John DeLorean (einem ehemaligen General Motors Manager) gegründet. Die Fabrik entstand in Nordirland (dank großzügiger Vergünstigungen durch die britische Regierung). 1981 begann die Produktion des DMC-12, aber schon 1982 musste die Firma Konkurs anmelden - nach 8600 hergestellten Fahrzeugen.

Die Namensrechte hat ein texanischer Investor übernommen und DeLorean ist nunmehr in Humble, Texas zu Hause.

Kommentare