News 05.12.2011

Zwergen-Nachwuchs im Konzern

© Bild: Werk

Up-Familie. Nach dem VW kommen auch Seat und Skoda.

Ausgeliefert werden die ersten VW Up im Dezember. Als Antriebsquelle stehen da zwei Ein-Liter-Dreizylinder-Benziner mit 60 bzw. 75 PS und 5-Gang-Schaltgetriebe zur Wahl. Nächstes Jahr folgt eine Erdgas-Version mit 68 PS, 2013 gibt's dann den Up auch mit Elektroantrieb.
Drei Ausstattungsniveaus und eine Liste mit Extras wie der City-Notbremsfunktion oder einem transportablen Navigationsgerät als Multimedia-Schnittstelle runden das Angebot ab. Der Einstiegspreis wird unter 10.000 Euro liegen, mit viel Luft nach oben.

Mitte 2012 folgen der Fünftürer und eine Version mit automatisiertem Handschaltgetriebe.
Ebenfalls im Dezember starten in den jeweiligen Heimmärkten die Up-Varianten von Seat und Skoda. Beide Modelle, die sich optisch vom VW-Bruder absetzen werden, kommen im Laufe des nächsten Jahres auch zu uns

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund

  • Bilder

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011