skoda_sterace_header-1-1920x730.jpg

© Skoda

Service
11/21/2020

5 Tipps und Fakten zum Thema Scheibenwischer

Gerade in der kalten Jahreszeit sind gut funktionierende Scheibenwischer wichtig für die Sicherheit.

Gut funktionierende Scheibenwischer sorgen für die notwendige Sicht - gerade in den kommenden Wintermonaten ist es wichtig, dass sie richtig arbeiten. Tun sie es nicht, sind sie nicht nur ein Ärgernis, sondern auch eine Gefahr für die Sicherheit.

Pavel Švejdar von der technischen Entwicklungsabteilung bei Skoda ist zuständig für Scheibenwischer und Waschdüsen. Er kennt einige nützliche Tipps und Fakten.

1. Scheibenwischer sind keine Reinigungsbürsten

skoda_sterace_1-1.jpg

Die Hauptaufgabe der Scheibenwischer besteht darin, Flüssigkeit abzuwischen. Natürlich können sie auch Schmutzpartikel auf der Windschutzscheibe entfernen, aber das kann Beschädigungen nach sich ziehen. Je mehr getrocknete Insektenspritzer, abgefallene Blätter, Tannennadeln oder andere feste Stoffe auf der Windschutzscheibe sind, desto größer ist das Risiko einer mikroskopischen Beschädigung der Wischerblätter, was wiederum zu einer weniger effektiven Wasserverteilung führt.

2. Scheibenwischer sind keine Eiskratzer

skoda_sterace_2-1.jpg

Dass Scheibenwischer bei tiefen Temperaturen festfrieren, kann passieren und ist im Prinzip kein Malheur. Man sollte sie aber niemals einschalten, solange sie festgefroren sind (kann auch dazu führen, dass der Wischermotor überhitzt). Zieht man sie los, kann es Risse in den Wischerblättern geben. Gleiches gilt, man die Scheibenwischer aktiviert, wenn die Scheibe noch mit Eis überzogen ist, erklärt Švejdar. „Es ist sinnvoll - wenn Sie bei Frost draußen parken müssen - die Scheibenwischer aufzustellen, damit sie die Windschutzscheibe nicht berühren. Wenn sie in ihrer Ruheposition unter der Motorhaube an der Windschutzscheibe gefrieren, müssen Sie zuerst die Windschutzscheibe enteisen. Das dauert zum einen lange und zum anderen muss man abschätzen können, wann die Scheibenwischer nicht mehr festgefroren sind “, so der Techniker.

3. Scheibenwaschdüsen nicht einfrieren lassen

skoda_sterace_3-1.jpg

Das Vernachlässigen der Sprühdüsen in den kalten Monaten kann ebenfalls zu Problemen führen. Deshalb: Rechtzeitig an den Frostschutz für die Scheibenwaschflüssigkeit denken - und wenn man die Wischerflüssigkeit gegen eine frostbeständige Wintermischung austauscht, auch die gesamte Sommerflüssigkeit aus den Schläuchen entfernen, insbesondere der langen Verbindung zur Heckscheibe.

4. Wann ist es Zeit, die Wischerblätter zu tauschen?

skoda_sterace_4-1.jpg

Eine häufig gestellte Frage: Wann ist der richtige Zeitpunkt, um die Scheibenwischer auszutauschen? Scheibenwischer sind sehr langlebig: Sie werden auf eine halbe Million Wischvorgänge hin getestet - aber im wirklichen Leben halten sie normalerweise nicht so lange, weiß der Skoda-Entwickler zu berichten. Wenn die Scheibenwischer Teile der Windschutzscheibe nicht mehr wischen oder Spuren hinterlassen oder nicht reibungslos über die Windschutzscheibe fahren, dann wird es Zeit für einen Tausch. Um die Wischerblätter zu tauschen, empfiehlt es sich, die Scheibenwischer zuerst in die „Serviceposition“ zu bringen. Pavel Švejdar rät auch zum Kauf von Original-Scheibenwischern anstelle billiger Alternativen. „Die billigeren Versionen mögen behaupten, für eine Reihe verschiedener Marken und Modelle zu passen, aber sie passen nie so gut wie die Originale."

5. Nicht auf die Scheinwerfer vergessen

skoda_sterace_5.jpg-1.jpg

"2,3 bar. Das ist der Druck, mit dem Ihre Scheinwerferreinigungsanlage arbeitet. Viele Leute wissen es nicht, aber schmutzige Scheinwerfer können gefährlich sein. Einige Scheinwerfer strahlen ein sehr intensives Licht aus, insbesondere Xenon-Scheinwerfer. Wenn das Glas verschmutzt ist, kann das gebrochene Licht entgegenkommende Fahrer blenden. Deshalb sind Sprays für diese Art von Scheinwerfer obligatorisch. Bei anderen Scheinwerfertypen - wie LED-Scheinwerfern - dient die Waschanlage eher der Bequemlichkeit als der Notwendigkeit “, erklärt Švejdar.

...die erste funktionierende Scheibenwischanlage der Welt 1903 von einer Frau erfunden wurde?

Die Amerikanerin Mary Anderson konstruierte ein Behelfsmittel, mit dem der Fahrer von innen aus mittels Hebel einen Schwingarm mit einer Gummilippe in Bewegung setzen konnte, um die Scheibe zu reinigen. Sie erhielt ein Patent auf ihre Erfindung für die Dauer von 17 Jahren. In der Zeit erhielt sie immer wieder Tantiemen, das große Geld machte sie mit ihrer Erfindung aber nicht. Das Patent lief 1920 aus und die aufkommende Autoindustrie übernahm die Technik von Andersons Erfindung. Mary Anderson starb im Jahr 1953 im Alter von 87 Jahren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.