© APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ

Diesel
12/29/2017

Diesel-Wiederverkaufswert laut ÖAMTC um 3,5 Prozent gesunken

Markt reagiert laut Autofahrerclub sensibel auf mögliche Dieselfahrverbote.

Der Wiederverkaufswert von Dieselfahrzeugen ist seit Beginn des VW-Skandals um rund dreieinhalb Prozent gesunken. Fast die Hälfte dieses Wertverlustes fand seit August 2017 statt, rechnete am Freitag der ÖAMTC mit Verweis auf Eurotax-Zahlen vor.

Dies zeige, wie sensibel der Markt auf die Diskussion über ein Ende von Verbrennungsmotoren und Fahrverbote in Städten reagiere. Der Autofahrerclub fordert daher heute einmal mehr eine Weiterfahrgarantie für Bestandsfahrzeuge.

„Der österreichische Pkw-Bestand ist aktuell ungefähr 42 Milliarden Euro wert. Sinkt der Wiederverkaufswert um ein Viertel, sind die Autofahrer ohne eigenes Zutun um mehr als 10 Milliarden Euro ärmer“, rechnet Bernhard Wiesinger, Leiter der ÖAMTC-Interessenvertretung, vor. „Der neue Infrastrukturminister hat nun die Möglichkeit, hier mit einer unbeschränkten Weiterfahr- und Bestandsgarantie den Wertverfall von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren zu stoppen und die österreichischen Konsumenten vor einem Milliardenverlust zu schützen“, so Wiesinger.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.