© Continental

Reifen
09/14/2019

IAA: Continental präsentiert den intelligenten Autoreifen der Zukunft

Contis C.A.R.E. kann unter anderem variabel den Luftdruck regulieren und soll so helfen CO2 einzusparen.

Continental stellt auf der diesjährigen IAA das neue Technologiesystem Conti C.A.R.E. vor. C.A.R.E steht für Connected Autonomous Reliable Electrified und soll ein fein justiertes Zusammenspiel von Rad- und Reifentechnologie ermöglichen.

Der neuartige Reifen verfügt über Sensoren in der Reifenstruktur. Sie generieren und interpretieren kontinuierlich Daten über Profiltiefe, mögliche Beschädigungen, Reifentemperatur sowie den Fülldruck. Dieses ContiSense genannte Kontrollsystem übermittelt Informationen über den Reifenzustand an ContiConnect Live und ermöglicht beispielsweise Flottenbetreibern ein effizientes Mobilitätsmanagement.

Die Möglichkeiten des neuen Systems sind auch eng auf die Erfordernisse von elektrifiziertem und autonomen Fahren im Individualverkehr oder in Shared-Mobility-Szenarien abgestimmt. In Kombination mit der webbasierten Applikation ContiConnect Live entsteht eine flexible Systemlösung, die unter anderem von modernen Robo-Taxi-Flotten für ein leistungssteigerndes und kostenoptimierendes Reifenmanagement genutzt werden kann, erklärt man bei Continental.

Außerdem ermöglicht Conti C.A.R.E., den Reifendruck über im Rad integrierte Zentrifugalpumpen aktiv anzupassen. Bei Beschleunigung des Fahrzeugs wirkt die Zentrifugalkraft im Rad auf die Pumpe und erzeugt Druckluft. Die PressureProof-Technologie hält damit den Reifendruck konstant im Idealbereich und hilft dauerhaft CO2 einzusparen. Überschüssige Druckluft wird in einem integrierten Tank gesammelt. Die PressureBoost-Technologie nutzt sie, um kurzfristig den Fülldruck an unterschiedliche Fahrsituationen anzugleichen.

Mit dem SilentWheel-Konzept wird zudem eine modifizierte Felge vorgestellt, die beim Fahren entstehende Schwingungen verringert und den Komfort im Fahrzeuginneren steigert.