© Jaguar Land Rover

Technik
06/07/2019

Wärmelenkrad von Jaguar Land Rover soll Fahrer dirigieren

Das "sensorische Lenkrad" soll über thermische Reize mit dem Fahrer kommunizieren.

Gemeinsam mit der Universität Glasgow arbeitet man bei Jaguar Land Rover an einer interessanten Technologie, um die Aufmerksamkeit des Fahrers auf bestimmte Situationen im Straßenverkehr zu lenken.

Idee ist, dass die Bereiche des Volants, wo der Fahrer üblicherweise seine Hände hat, blitzschnell um bis zu 6 Grad erwärmt werden. Damit soll in Verbindung mit dem Navigationssystem der Fahrer auf baldige Richtungswechsel oder potenziell gefährliche Kreuzungen hingewiesen werden.

Steht analog zur einprogrammierten Navigationsroute zum Beispiel als nächstes eine Linkskurve an, wird der linke Teil des Lenkrads im Bereich der „10 vor 3“-Position um bis zu sechs Grad Celsius erhitzt; bei einer Rechtsbiegung passiert der gleiche Vorgang auf der rechten Seite. Geht es zum Beispiel an einem Kreisverkehr danach geradeaus weiter, werden beide Seiten zugleich erwärmt. Um wieviel Grad exakt, kann der Fahrer oder die Fahrerin je nach persönlicher Vorliebe einstellen.

Studien der Universität Glasgow haben gezeigt, dass sich die innovative Technik auch für Situationen eignet, in denen eine mit Vibrationen arbeitende Warnfunktion, wie etwa bei aktuellen Spurhalteassistenten, als zu aufdringlich empfunden würde. Ebenso bieten thermische Reize als Infokanal Vorteile, wenn eine akustische Warnung die Konversation der Passagiere oder den Konsum von Onboard-Medien zu sehr stören würde, erklären die Entwickler.

"Das sensorische Lenkrad ist Teil dieser Vision, indem es durch thermische Reize die Zeit, in denen Fahrer und Fahrerinnen ihre Augen von derFahrbahn abschweifen lassen, reduziert. Unsere Forschungen zeigen, dass die Testpersonen schnell verstehen, nach welchem Prinzip die temperierten Lenkradpartien bevorstehende Richtungsänderungen anzeigen. Über fein austarierte Temperaturunterschiede können wir ein Feedback erzielen, das akustische oder mit Vibrationen arbeitende Warnhinweise vermeidet", sagt Alexandros Mouzakitis, Jaguar Land Rover Electrical Research Senior Manager.