© Andrusio Michael

Tests
10/10/2020

BMW X1 xDrive25e: Das kompakte SUV als Plug-in-Hybrid im Test

Für den X1 xDrive25e kombinieren die Münchner einen Dreizylinder-Benziner mit Elektroantrieb.

von Michael Andrusio

Das Bemühen der Autohersteller ihren Fahrzeuge einen markanten Sound für den Elektromodus mit auf den Weg zu geben, führt mitunter zu sonderbaren Ergebnissen. Im Fall des X1 als Plug-in-Hybrid kam die Erkenntnis in einer Tiefgarage. Das Ding macht ein Geräusch, wie der Wind, der im Winter um die Hütte pfeift. Das gewünschte Resultat, nämlich Aufmerksamkeit unter den Fußgängern zu erzeugen, spricht für sich – die meisten gucken neugierig und erstaunt, wenn sich der X1 (im Elektromodus) nähert.

Der X1 xDrive25e, so der vollständige Name des Bayern, ist das kleinste SUV von BMW mit Plug-in-Hybrid. Und wie bei seinen größeren Brüdern ist die Zahl im Namen ein brauchbarer Hinweis auf die Motorleistung. 220 PS beträgt die Systemleistung im 25e. Bereitgestellt wird sie von einem Dreizylinder-Turbo-Benziner mit 1,5-l Hubraum, der die Vorderräder antreibt und einem E-Motor, der auf die Hinterräder wirkt.

Wie fährt sich das? Sehr unterhaltsam, das kann man sehr bald feststellen. Der elektrifizierte X1 macht Spaß, wenn man flotter unterwegs sein will und die beiden Triebwerke zusammenarbeiten. Der Dreizylinder klingt dabei durchaus kernig und es fehlen uns eigentlich nur die Schaltwippen am Volant, um durch die Gänge der 6-Gang-Automatik zu surfen. Aber auch im reinen Elektromodus weiß der Bayer zu überzeugen. Für welche Strecke reicht der Strom?  Zwischen 54 und 57 Kilometer geben die Bayern an, in unserem Test zeigte der Bordrechner mit vollständig geladener Batterie 42 Kilometer.

Der Benzinverbrauch hängt wie bei allen Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen davon ab, wie fleißig man das Auto an die Steckdose hängt (wir kamen auf 6,6 Liter). Dafür, dass man die Batterie möglichst oft lädt, spricht auch der kleinere Tank. Im Fall des 25e hat man nur 36 Liter und das schränkt die Reichweite ohne Strom deutlich ein.

Auch beim Kofferraumvolumen hat man weniger Stauraum als bei den konventionellen X1 – zwischen 55 und 80 Liter hat der Plug-in-Hybrid weniger, aber es ist noch genügend Stauraum vorhanden.

Was kostet der X1 25e? Ab 44.671 Euro ist er bei uns zu haben und damit kommt er günstiger als beispielsweise ein 25i oder ein 25d.

Antrieb

Vollhybrid-Antrieb, 3-Zylinder-Benziner mit Turboaufladung, 6-Gang-Steptronic-Getriebe, elektrifiziertes Allradsystem xDrive, Verbrennungsmotor auf die Vorderräder, Elektromotor auf die Hinterräder wirkend

Hubraum: 1499 cm3

Systemleistung: 220 PS, Systemdrehmoment 385 Nm

Fahrleistungen: 0 - 100 km/h in 6,9 Sekunden, Spitze 193 km/h; elektr. Spitze 135 km/h, Reichweite: 54 - 57 km/Testreichweite 42 km

Abmessungen

Länge x Breite x Höhe 4447 x 1821 x 1582 mm; Radstand: 2670 mm; Tankinhalt: 36 Liter; Kofferraumvolumen: 450 - 1470 Liter

Gewicht: 1745 kg/Gesamtgewicht 2330 kg

Verbrauch

2,1 - 1,9 Liter/100 km/Testverbrauch: 6,6 Liter/100 km. 14,3 - 13,8 kWh/100 km; 43 - 48 g CO2/km

Preis

44.671 Euro/Preis Testwagen (Modell M Sport): 63.424 Euro

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.