© Daniel Schubert

Tests
08/05/2020

DS7 Crossback E-TENSE 300 4x4: Auffälliger Exote mit drei Herzen

Die französische Premium-Marke aus dem PSA-Konzern zeigt mit dem DS7 Plug-in-Hybrid ein Flaggschiff, das in mehrfacher Hinsicht auffällt.

Französisches Autodesign ist nicht jedermanns Sache. Zuweilen recht langweilig und eigenwillig, oft aber auch expressiv interessant und einfach nur schön.

In letztere Kategorie fällt der DS7 Crossback. Selten haben sich während eines Tests derart viele Menschen jedweden Alters und Geschlechts nach einem Testauto umgedreht und sich dabei fast den Hals ausgerenkt. Mag sein, dass ein Teil davon einfach die Marke als solche noch nicht kannte, der Großteil allerdings findet das Design einfach herausragend und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.

Es gibt mittlerweile viele schöne SUV in allen Größen, aber der fesche Franzose sticht aus der Masse hervor. Die massive und gleichzeitig elegante Front drückt nicht nur Stärke und Selbstbewusstsein aus, sondern auch Gelassenheit und Souveränität. Die LED-Scheinwerfer veranstalten ein Leuchtenballett als Begrüßung, das Heck zeigt sich gedrungen und kraftvoll, lässt allerdings mehr Ladevolumen vermuten als sich tatsächlich hinter der großen Klappe verbirgt.

Im Innenraum spielt der Crossback weiter mit dem Designelement Raute und versprüht durch hochwertigste Materialien und eine beim Start ausklappende analoge Uhr den Flair einer Luxuslounge. Die Platzverhältnisse vorne sind großzügig und werden je weiter man nach hinten kommt enger. Der Laderaum ist mit 555 Liter ausreichend, aber nicht herausragend wie das Design des Blechkleids.

Bitte anstecken

In diesem Auto schlagen drei Herzen: ein 200-PS-Benziner und je ein 110-PS-Elektromotor an der Vorder- und Hinterachse, wodurch der DS7 zum Allradfahrzeug wird. Kraft ist immer ausreichend vorhanden, was gut ist, denn neben den 3 Motoren muss auch der 13,2-kWh-Akku bewegt werden.

Es handelt sich bei diesem System um einen Plug-in-Hybrid, der laut Herstellerangabe bis zu 68 km rein elektrisch schaffen soll. Im Test schafften wir ein Maximum von 40 km, was statistisch gesehen für die meisten alltäglichen Fahrten ausreicht. Wie schon im Test des Peugeot 508 GT Hybrid erwähnt, kann das System seine Stärken nur dann zur Geltung bringen, wenn der Akku regelmäßig an der Steckdose (2,3 kW) oder Wallbox (6,6 kW) aufgeladen wird. Obwohl auch der Verbrenner in keinster Weise aufdringlich arbeitet, wird man durch häufiges Laden mit flüsterleiser Elektromobilität belohnt.

Der DS7 Crossback ist ein echter Sir unter den Mittelklasse SUVs, der nicht nur auf den ersten Blick mit Luxus, Kraft und Eleganz aufwartet, sondern auch mit dem zweiten und dritten. Das moderne Hybridsystem bietet eine maximale Flexibilität zwischen umweltschonender Elektromobilität und reichweitenstarker Verbrennerwelt.

Für einen Preis ab 52.400 € bietet der Franzose im direkten Vergleich mit so manchem Mitbewerber ein gutes Paket.

 

Antrieb: 4-Zylinder-Benziner, elektrifiziertes 8-Stufen-Automatikgetriebe, Allradantrieb, Hubraum 1.598 cm3, Elektromotor vorne und hinten.
Benziner: 200 PS/147 kW
E-Motor: 2x 110 PS/81kW
Gesamtleistung: 300 PS/220 kW, maximales Drehmoment 450 Nm, Abgasklasse Euro 6d-TEMP.

Fahrleistungen: 0–100 km/h in 6,5 Sekunden, Spitze 240 km/h

Fahrwerk: Pseudo-McPherson-Vorderachse, Mehrlenker-Hinterachse, Scheibenbremsen vorne und hinten, Antiblockiersystem ABS, elektronisches Stabilitätsprogramm ESP, Antriebsschlupfregelung ASR, elektrische Servolenkung..

Abmessungen: Maße (L x B x H): 4573 x 1906 x 1625 mm. Wendekreis 11,75 m. Radstand 2738 mm. Kofferraum: 550 l, Zuladung  414 bis 575 kg, Gesamtgewicht 2400 kg, Tankinhalt 43 l.

Verbrauch: Normverbrauch: Gesamtsystem 1,5 l/100km, 34 g/km CO².
Testverbrauch: Hybridmodus/E-Modus 4,5 l/100km bzw. 10,9 kWh/100km. Elektr. Reichweite nach WLTP bis zu 68 km.

Kosten:
Preis: 52.400 €
Preis Testwagen: 66.760 €
Motorbezogene Versicherungssteuer: 982,44 €.
Garantie 2 Jahre ohne km-Begrenzung (Verlängerungspaket verfügbar).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.