image00007.jpeg

© Michael Andrusio

Tests
11/11/2021

Toyota Yaris: Das süße Leben an der Basis

Was kann das Auto des Jahres 2021 in der Basisversion? Wir haben es getestet.

von Michael Andrusio

Sehr oft kommt es vor, dass uns die Testautos mit der bestmöglichen Ausstattung angeliefert werden bzw. angereichert mit diversen Goodies aus dem Sonderausstattungskatalog, die den Preis um eine Summe nach oben schnellen lassen, für den man schon ein schmuckes kleines und funkelnagelneues Auto bekommen würde. Zum Beispiel einen Toyota Yaris.

Toyota überließ uns nun das Auto des Jahres 2021, den Yaris, in der Basisversion. Heißt, 1-Liter-Dreizylindermotor unter der Haube und Active-Ausstattung (so nennt sich die Basisausstattung). Der Motor leistet 72 PS und wird an ein 5-Gang-Schaltgetriebe kombiniert.

Mit den Fahrleistungen, die der Toyota liefert, lässt es sich absolut leben. Klar, die Beschleunigung dauert - 14,6 Sekunden braucht der Yaris auf 100 km/h - in der City schwimmt der Yaris aber brav mit und auch Autobahntempo lässt sich mühelos herstellen. Am besten hält man den Motor im mittleren Drehzahlbereich, höhere Drehzahlen bringen nicht mehr viel zusätzlichen Punch und das Motörchen klingt dann schon ziemlich angestrengt. Auf ein Start-Stopp-System verzichtet Toyota, die Verbrauchswerte sind auch so herzeigbar. 5,6 gibt Toyota gemäß WLTP an, wird sind den Yaris mit 5,8 Liter gefahren.

Überraschend, was in der Basisvariante bei Toyota schon alles mit an Bord ist. Fürs Wohlbefinden sorgen eine manuelle Klimaanlage und die vorderen Fenster lassen sich elektrisch runterfahren. Hinten muss man freilich kurbeln. Fürs Infotainment hat der Yaris das Multimedia-System Toyota Touch 2 mit 7”-Touchdisplay, Smartphones lassen sich via Apple Car Play bzw. Android Auto anbinden und das Radio hat auch DAB integriert.

Sicherheitstechnisch ist alles Wesentliche an Bord: So bekommt der Kleine das Toyota Safety Sense (bestehend aus Pre-Collision System, Spurwechselwarner mit aktivem Lenkeingriff, adaptivem Tempomat inkl. Geschwindigkeitsbegrenzer, Verkehrszeichen-Assistent und Spurverfolgungs-Assistent) und einen Centerairbag vorne.

Außerdem hat der Yaris als Active fürs Einparken auch eine Rückfahrkamera an Bord. Als Extra hatte unser Testwagen 15-Zoll-Alufelgen montiert, die hübscher anzusehen sind als die serienmäßigen Stahlfelgen mit Radzierkappen.

Was könnte man sich dazu kaufen? Toyota bietet zwei Pakete an - das Driver Assist Paket beinhaltet angenehme Dinge wie Sitzheizung, Lenkradheizung, Regensensor, Intelligentes Zugangs- und Startsystem oder Halogen-Nebelscheinwerfer (kostet 850 Euro extra). Das so genannte Navigationspaket beinhaltet ein 8"-Multimediadisplay, das Navigationssystem Toyota Touch2 & Go, 3D-Navigation und Sprachsteuerung (550 Euro extra).

Der Yaris 1,0 Active kostet ab 16.990 Euro, aktuell gibt es eine Bonus-Aktion, die das Auto nochmals um 2000 Euro günstiger macht.

Antrieb 3-Zylinder-Benziner, Hubraum: 998 cm3, Leistung: 53 kW/72 PS; max. Drehmoment 93 Nm bei 4.400 U/min; Frontantrieb, 5-Gang-Schaltgetriebe.

Fahrleistungen: 0 - 100 km/h in 14,6 Sekunden, Spitze 160 km/h

Abmessungen Länge x Breite x Höhe 3940 x 1745 x 1500 mm, Radstand 2560 mm, Kofferraumvolumen 286 - 947 Liter, Gewicht ab 940 kg/zul.Gesamtgewicht 1470 kg, Tankinhalt 42 Liter

Verbrauch 5,6 Liter/100 km, 127 g CO2/km; Testverbrauch 5,8 Liter/100 km

Preis 16.990 Euro/Preis Testwagen 19.084 Euro

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.