Zweirad 27.05.2018

BMW lässt in die Motorrad-Zukunft blicken: Bike-Studie 9cento

© Bild: BMW

BMW zeigt die Studie eines Adventure-Bikes mit interessanten Detaillösungen.

Es ist noch eine Studie die BMW Concept 9cento (sprich nove cento). Es soll einmal zeigen, wie man sich in München ein künftiges Adventure-Sport-Modell vorstellt.

„In der heutigen Zeit muss es nicht immer nur nach der Maxime „höher, schneller, weiter“ gehen, vielmehr liegt der Fokus bei diesem Concept Bike auf Ausgewogenheit“ so Edgar Heinrich, Leiter Design BMW Motorrad. „Wir haben ein Bike gestaltet, das angemessene Leistung, zuverlässige Sport-Touring Eigenschaften und vor allem viel Fahrspaß in einem attraktiven Gesamtpaket vereint. Es kombiniert das Beste aus den Segmenten Sport, Adventure und Tourer zu einem aufregenden Konzept – und das in einer Klasse, in der es das bisher von BMW noch nicht gab. Das BMW Motorrad Concept 9cento zeigt unsere Interpretation eines modernen Alleskönners für die neue Mittelklasse.“ erklärt Heinrich, und weiter „Funktionale Eigenschaften wie Tourentauglichkeit, Stauraum sowie Wind-und Wetterschutz sind für die meisten Motorradfahrer relevant, finden aber selten Berücksichtigung in die Gestaltung eines Konzeptfahrzeuges. Wir zeigen mit unserem diesjährigen Concept Bike, dass all diese rationalen Aspekte gepaart mit einer dynamischen Formgestaltung durchaus spannend und hoch emotional sein können.“

 

© Bild: BMW

Das Design mit viel Volumen nahe dem Vorderrad und dem hohen kurzen Heck soll Fahrspaß bei wendigem Handling suggerieren. Das Fahrwerk ist optimal für Tourenfahrten ausgelegt. Die langen Federwege bringen Fahrkomfort und lassen das Bike leichtfüßig wirken. Windschild und Verkleidung sorgen für angemessenen Wind- und Wetterschutz. 

Das Rahmendreieck des BMW Motorrad Concept 9cento ist mit CFK-Vlies verstärkt und bringt nicht nur Pluspunkte für ein geringes Gesamtgewicht, sondern führt auch die dreidimensionale Gestaltung der Frontverkleidung in den Aluminium-Heckträger über. Dieser gefräste Heckträger ist ebenfalls konsequent auf Gewichtsreduktion getrimmt und besteht lediglich aus der erforderlichen Tragestruktur. Der sichtbare Durchbruch zwischen Rahmendreieck und Sitzfläche unterstreicht das Leichtbauprinzip zusätzlich.

 

© Bild: BMW

Clevere Detaillösung beim Concept 9cento ist das Stauraumkonzept bestehend aus einem anklippbaren Kofferelement. Der Doppelkoffer bietet nicht nur Stauraum, sondern erweitert auch die Sitzfläche für den Sozius. Bei Bedarf wird es in den Heckträger von oben eingehängt, während ein starker Elektromagnet im unteren Bereich des Heckträgers das Element sicher fixiert.

 

© Bild: BMW

Dieses System ermöglicht zwei funktionale Ausprägungen des gleichen Fahrzeugs: Ohne Koffer ist das BMW Motorrad Concept 9cento maximal agil und optimal für die fahrspaßorientierten Bedürfnisse des Fahrers ausgeprägt. Mit den Koffern hingegen verwandelt sich das Concept Bike zu einem Tourenfahrzeug auch für zwei Personen, erklären die Designer von BMW-Motorrad.

( motor.at ) Erstellt am 27.05.2018