https_media.brabus.com_resources_persistent_8_1_a_f_81af1ac9c64979caa96487a01af4ec72c41abf67_brabus20130020r20284229.jpg

© Brabus

Zweirad
02/15/2022

Neues Motorrad von Brabus und KTM nach nur zwei Minuten ausverkauft

Von der 1300 R Limited Edition werden 154 Exemplare gebaut

Bislang kannte man die Brabus aus Bottrop als Firma, die exklusive Autos noch edler und schneller macht. Nun bringt man mit der 1300R das erste Motorrad der Marke.

Man tut sich diesbezüglich mit den Motorrad-Profis von KTM zusammen. Als Basis für die Brabus 1300R dient die 1290 Super Duke R Evo. Damit hat man einen kräftigen Zweizylinder-V-Motor mit 1.301 cm3 Hubraum und einer Leistung von 180 PS und ein Drehmoment von 140 Nm.

Der Online-Verkauf des brandneuen, limitierten Naked Bikes begann am Montag, den 14. Februar 2022, um exakt 15 Uhr und es dauerte nur exakt eine Minute und 55 Sekunden, bis alle 154 1300 R Motorräder von Endkunden auf der Vorbestellungsplattform von KTM im Internet reserviert worden waren. 

Die Brabus ist ein Naked Bike, das im Brabus „Black and Bold“ Design gestaltet wurde. Das Bike ist zwei Farben zu haben - „Magma Red“ und „Signature Black“. Von jeder dieser beiden Varianten werden nur 77 Exemplare gebaut, wobei die Zahl 77 das Jahr symbolisiert, in dem BRABUS gegründet wurde. Für den entsprechenden Auftritt sorgen zudem Brabus Monoblock Z Schmiederäder, hochwertige Body-Elemente aus Carbon und ein maßgeschneiderter und beheizbarer Sitz.

Aus technischer Sicht nutzt die neue 1300 R die jüngste, semiaktive WP APEX Fahrwerkstechnologie. Sie ermöglicht es dem Fahrer, zwischen sechs speziellen Fahrmodi zu wählen: Comfort, Street, Sport, Track und Advanced. Diese kann der Pilot individuell aktivieren oder er entscheidet sich für den Auto Modus, der sich automatisch der Fahrbahn und den jeweiligen Fahrbedingungen anpasst.

Die Brabus 1300R kostet 44.900 Euro.

Kommentare