© KSR Group/CFMOTO

Zweirad
02/10/2022

CFMOTO bringt mit der 800 MT seine erste Reiseenduro

Bei uns kostet das Bike ab 10.999 Euro, Marktstart ist im April

von Michael Andrusio

Beim chinesischen Motorradhersteller CFMOTO geht es Schlag auf Schlag. Nach der 700CL-X steht schon das nächste Bike in den Startlöchern.

Die 800MT ist die erste Reiseenduro von CFMOTO. Angetrieben wird sie von einem 799 cm3 großen Reihenzweizylinder mit 75° Hubzapfenversatz, zwei obenliegenden Nockenwellen und vier Ventilen pro Zylinder. Die Leistung beträgt 91 PS und damit ist die 800MT bis zu 195 km/h schnell.

CFMOTO bettet den Twin in einem Stahlrohrbrückenrahmen ein, der an Front und Heck mit einstellbaren KYB-Fahrwerkskomponenten bestückt ist. Das 19“-Vorderrad wird von einer 43“-Upside-down-Gabel geführt, das 17“-Hinterrad ist in einer Leichtmetallzweiarmschwinge angebracht, die über ein Zentralfederbein abgestützt wird.

Dank der Bosch-Sechsachsensensorik arbeiten das ABS und die Traktionskontrolle der 800MT kurvenoptimiert. Der Fahrer hat die Wahl zwischen den Fahrmodi Sport und Rain.

Die Sitzhöhe beträgt 825 mm, zum Komfort tragen Geschwindigkeitsregelanlage sowie eine 12-V- und eine USB-Ladesteckdose bei. Der Fahrer bekommt seine Anzeigen über ein 7"-TFT-Display. Bluetooth-Konnektivität erlaubt die Anbindung von Smartphones und die Navigation mittels einer App.

CFMOTO bietet die 800 MT in zwei Varianten an: Als Sport und Touring. Während die Version Sport auf Leichtmetallgussrädern rollt, verfügt die Touring-Variante über mit Schlauchlosreifen bestückte Drahtspeichenräder. Zum Ausstattungsumfang der 800MT Touring zählen darüber hinaus ein Quickshifter, ein Lenkungsdämpfer, ein Reifendruckkontrollsystem, ein Hauptständer, ein Motorschutz, Griffschalen, Leichtmetallkoffer und ein Leichtmetalltopcase sowie Heizgriffe und ein beheizbarer Fahrersitz.

In Österreich kostet die 800 MT 10.999 Euro als Sport, der Aufpreis für die Touring-Variante beträgt 3000 Euro. Markteinführung ist Anfang April.

Kommentare