Zweirad
21.08.2018

KSR-Group bringt Elektrobikes von SUR-RON nach Österreich

Ab Oktober soll das leichte Offroad-Bike "Firefly" bei uns zu haben sein.

Vor allem jüngere Kunden sollen sich für das E-Bike im Offroad-Look begeistern. So schätzt man das bei der KSR-Group, die nunmehr den Vertrieb der Bikes aus China für Österreich, Deutschland und die Schweiz übernimmt, das Käuferverhalten ein.

Die SUR-RON "Firefly" setzt auf einen Rahmen aus einer superleichten Aluminium-Legierung, wodurch ein Rahmengewicht von nur 7,8 kg erreicht wird. Insgesamt bringt die „Firefly“ nur 47 kg (ohne Akku) auf die Waage – leicht genug für die meisten Fahrradträger, womit dieses Offroad-Bike nicht nur für Jugendliche, sondern zum Beispiel auch für Camper besonders interessant ist.

Die Nenndauerleistung beträgt 2,05 kW. Beim Beschleunigen stehen kurzfristig noch mehr Power und Drehmoment zur Verfügung. Die Firefly ordnet sich so in der Klasse L1e (max. 45 km/h, max. 50 cm³ bei Benzinfahrzeugen bzw. max. 4 kW bei Diesel- und Elektrofahrzeugen) ein. Als Fahrzeug der Klasse L1e-B darf die SUR-RON Firefly mit dem Kleinkraftfahrradführerschein AM (je nach Land ab 15 oder 16 Jahren) gefahren werden. Auch jeder andere Führerschein wie zum Beispiel die Klasse B ist ausreichend.

Das herausnehmbare Akkupack ist mit Panasonic Lithium-Ionen-Zellen vom Typ 18650 bestückt. Mit einer Kapazität von 1.920 Wh sind 69 km Reichweite erreichbar.

Kaufen kann man das E-Bike bei uns ab Oktober.