© Vespa

Zweirad
11/11/2019

Vespa Elettrica: Künftig auch bis 70 km/h schnell

Vespa zeigt auf der EICMA eine flottere Version des E-Scooters.

Bislang gab es die Vespa Elettrica als L1e und als L3e. Die flottere der beiden ist die L3e, aber auch hier ist bei knapp über 50 km/h Schluss und das gab Anlass zur Kritik.

Bei Vespa hat man darauf gehört und bringt nun eine zusätzliche Variante, die Vespa Elettrica 70 km/h. Wie der Name vermuten lässt, fährt die schnellere E-Vespa bis zu 70 km/h schnell. Damit sollte der E-Roller in Hinkunft noch mehr Spaß machen, zumal man auf Hauptverkehrsadern, wo 70 km/h erlaubt sind, kein Verkehrshindernis mehr darstellt.

Die Reichweite gibt Vespa mit 100 Kilometer an, im Power-Modus sind es 70 Kilometer.

An der Speicherkapazität haben die Italiener nichts geändert, der Akku kann aber für längere Zeit seine Kraft abgeben, gleichzeitig wurden Motorsoftware und der Übersetzung adaptiert, um die höhere Topspeed zu ermöglichen.

Optisch ist die schnellere E-Vespa an einer rot lackierten Feder vorne und einem rot lackierten Elettrica-Schriftzug zu erkennen.

Was die neue E-Vespa kosten wird, ist noch nicht bekannt.