Autoshow
04/02/2019

VW I.D. Roomzz Concept: Elektro-SUV-Ausblick

Seriennahe Studie wird auf der Auto Shanghai 2019 gezeigt

Langsam nimmt die Elektroauto-Familie von VW konkrete Gestalt an: Auf der Auto Shanghai 2019 (18. bis 25. April) steht die seriennahe Studie eines SUVs. Der Name: VW ID. Roomzz.

Das laut VW "multivariable Allround-Modell" ist das nächste Mitglied der ID. Familie und gibt einen Vorgeschmack auf die kommende Serienversion eines Elektro-SUV mit Lounge-Charakter, die 2021 zuerst in China auf den Markt kommen wird. Im Klartext: Ein großformatiges SUV, wie es im Reich der Mitte beliebt ist. Offenbar handelt es sich nicht um die Weiterentwicklung einer der bisherigen ID.-Studien, sondern um ein komplett neues Modell.  

Wie bereits der kompakte ID., der ID. Crozz, der ID. Buzz, der ID. Vizzion und der ID. Buggy basiert auch das sechste Mitglied der vollelektrischen Familie auf dem Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB).

Der ID.Roomzz bringt einige Innovationen mit sich: So setzt die Studie - wie der Name andeutet - wegweisende Impulse in Bezug auf Variabilität im Innenraum mit völlig neuen Sitzkonfigurationen, hochwertigen Materialien und individualisierbarem Licht.

Zudem fusionieren im ID. Roomzz die sogenannten IQ.DRIVE-Systeme: Er kann im Modus "ID. Pilot" autonom ohne aktiven Fahrer bewegt werden (Level 4). "Der ID. Roomzz zeigt, wie wir uns den elektrischen Fullsize-SUV der Zukunft vorstellen. Die puristische Ästhetik betont die eindeutige Funktion, die User Experience ist intuitiv und natürlich", sagt Klaus Bischoff, Chefdesigner der Marke Volkswagen.